1. NRW
  2. Krefeld

Corona Krefeld: Geschäfte ab Montag weiter offen - Schnelltest-Pflicht

Corona-Notbremse mit Ausnahme : Geschäfte in Krefeld dürfen ab Montag weiter öffnen - Kunden brauchen Schnelltest

Auch in Krefeld gilt ab Montag die NRW-Ausnahme von der Corona-Notbremse. Trotzdem wird vor allem eine Regel verschärft. Was das bedeutet? Ein Überblick.

Bereits ab Montag (29.3.) kann der Einzelhandel in Krefeld für Kunden weiter öffnen – allerdings nur bei Vorlage eines tagesaktuellen negativen Schnelltests, Terminbuchung und Maske. Das teilte die Stadt Krefeld am Sonntagnachmittag mit.

Eine entsprechende Genehmigung der NRW-Landesregierung liegt demnach vor. Hintergrund ist, dass NRW trotz steigender Corona-Zahlen ab Montag doch keine landesweite Corona-Notbremse ziehen wird. Nur in Kommunen mit einer Wocheninzidenz über 100 (in Krefeld Stand Sonntag bei 167,1) müssen unter anderem Läden, Sportstätten und Kultureinrichtungen wieder schließen. Die betroffenen Kreise und kreisfreien Städte dürfen aber Ausnahmen für Menschen mit tagesaktuellem negativem Schnell- oder Selbsttest erlauben.

Genau das hatte die Stadt Krefeld am Samstag gemacht - und noch am gleichen Tag grünes Licht bekommen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt am Sonntag.

Corona-Schnelltests gibt es in Krefeld an rund 50 Stellen

Nach den Angaben der Stadt können Corona-Schnelltests in Krefeld an rund 50 Stellen im Stadtgebiet gemacht werden - „an denen kostenlose Schnelltests für alle Bürgerinnen und Bürger möglich sind“, heißt es in der entsprechenden Allgemeinverfügung der Stadt Krefeld. Die Testkapazitäten sollen demnach weiter ausgebaut werden. >>> Hier lesen Sie, wie sich ein Termin für einen Schnelltest in Krefeld vereinbaren lässt. <<< Neben der 7-Tage-Inzidenz will die Stadt laut Allgemeinverfügung auch Faktoren wie Auslastung der Intensivbetten, Tagesfallzahlen oder die Zahl der Verstorbenen zur „Beurteilung des Infektionsgeschehens“ heranziehen.

Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer hatte bereits im Vorfeld betont, dass die Entscheidung zur NRW-Ausnahme-Regelung von der Corona-Notbremse aufgrund der hohen Zahl der Corona-Neuinfektionen nicht einfach war. Er appellierte: „Eine solche Regelung mit einer Teilöffnung des Einzelhandels – bei hohen Infiziertenzahlen – funktioniert nur, wenn sich ausnahmslos alle an die Vorgaben halten.“ Bedeutet: Betriebe, bei denen Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt werden, sollen ausgeschlossen werden und schließen müssen.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v10.0" nonce="fyirdePg"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/zookrefeld/posts/3556986157746698" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/257886014323412/posts/3556986157746698/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Einfach zum Fliegen 🤩 - Der Zoo bleibt weiterhin GEÖFFNET! Lediglich die Tierhäuser bleiben geschlossen. Ein negativer...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/257886014323412">Zoo Krefeld</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/257886014323412/posts/3556986157746698/">Friday, March 26, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Ab Montag gelten in Krefeld strengere Corona-Kontakt-Regeln

Ab Montag gelten aufgrund der Corona-Notbremse trotzdem strengere Regeln im Lockdown in Krefeld. So werden die Kontakte wieder stärker eingeschränkt: Treffen im öffentlichen Raum sind laut NRW-Corona-Schutzverordnung mit höchstens einer Person aus einem anderen Hausstand möglich. Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Paare, unabhängig von den Wohnverhältnissen, gelten als ein Hausstand. >>> Einen Überblick über alle Corona-Regeln in NRW finden Sie hier <<<

Sport, Kultur und Schwimmen für Kinder in Krefeld

„Sport für Einzelpersonen und Personen aus bis zu zwei Haushalten sowie in einer Gruppe von bis zu zehn Kindern bis 14 Jahren mit maximal zwei Aufsichtspersonen kann auf städtischen Freianlagen möglich sein“, teilte die Stadt außerdem mit. Hierzu ist sei es aber erforderlich, dass ein durchführender Verein die geplante Sportausübung bei der Sportverwaltung genehmigen lässt.

„Die Regelungen der Corona-Schutzverordnung auf Privatanlagen sind vom jeweiligen Betreiber eigenverantwortlich umzusetzen“, teilte die Stadt weiter mit.

Auch der Zoo in Krefeld wird weiter öffnen

In städtischen Bädern ist die Anfängerschwimmausbildung und damit auch Kleinkinderschwimmkurse für Gruppen von höchstens fünf Kindern möglich.

Auch der Zoo in Krefeld wird im Rahmen der neuen Corona-Schutzverordnung weiter öffnen können. „Lediglich die Tierhäuser bleiben geschlossen. Ein negativer Schnelltest ist nicht erforderlich“, teilte der Zoo bei Facebook mit.

Geplant ist laut Angaben der Stadt auch, dass die städtischen Kultureinrichtungen wieder öffnen können - mit Vorlage eines negativen Schnelltests der Besucher, Hygienekonzept und begrenzter Personenzahl.

(pasch/dpa)