1. NRW
  2. Krefeld

Corona Krefeld: 7-Tage-Wert sinkt vor Ostern weiter - 140. Todesfall

Corona in Krefeld : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt vor Ostern weiter - 140. Todesfall

Der Sieben-Tage-Wert der Corona-Neuinfektionen sinkt in Krefeld vor den Ostertagen weiter - doch eine andere Zahl ist gestiegen. Und ein weiterer Todesfall musste gemeldet werden.

Die Sieben-Tages-Inzidenz ist in Krefeld vor den Ostertagen weiter gesunken: Das Robert-Koch-Institut (RKI) wies (Stand: Donnerstag,0 Uhr) einen Wert von 138,1 aus – am Vortag hatte der Wert bei 146,0 gelegen.

Gestiegen ist dafür laut Angaben der Stadt die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Krefelder, und zwar von 477 am Vortag auf nun 505. „Leider ist in Krefeld nun auch ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit Corona zu beklagen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt weiter. Eine rund 90 Jahre alte Person ist demnach im Krankenhaus verstorben. Es sei der 140. Corona-Todesfall in Krefeld.

In den Krankenhäusern sind 13 Corona-Patienten stationär aufgenommen (Vortag: 17), drei davon müssen intensiv-medizinisch behandelt und wiederum davon zwei beatmet werden (Vortag: 5/4).

Einem Schnelltest haben am Mittwoch laut den Angaben der Stadt in Krefeld insgesamt 3.029 Personen gemacht, davon waren 15 Tests positiv. Insgesamt seien seit Beginn der Pandemie nun 8.431 Personen in Krefeld positiv getestet worden, das sind 52 mehr als am Tag zuvor (8.378). Als genesen gelten inzwischen 7.786 Personen (Vortag 7.762).

Die Gesamtzahl der Quarantänen summiere sich mittlerweile auf 27.768. Die Zahl der Erstabstriche betrage nun 45.554, davon sind noch 768 Ergebnisse offen.

Aus zwei Krefelder Kindertageseinrichtungen ist jeweils ein Corona-Fall gemeldet worden. Dies betrifft einmal die Kita Dieselstraße, zum anderen die Kita Feldstraße. Der Fachbereich Gesundheit habe dort alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet, so die Stadt weiter.

(red)