1. NRW
  2. Krefeld

Corona Krefeld: 7-Tage-Inzidenz bei 233,5 - Kita und Schulen betroffen

Corona-Überblick : 7-Tage-Inzidenz in Krefeld liegt bei 233,5 - Kita und Schulen betroffen

Der Wochenwert der Corona-Neuinfektionen bleibt in Krefeld auf einem hohen Niveau. Erneut sind Fälle im Bereich einer Kita und Schulen erfasst worden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Krefeld bleibt weiter auf einem hohen Niveau: Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt (Stand Dienstag, 0 Uhr) den Wert der Corona-Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern mit 233,5 an.

Am Montag lag der Wert ebenfalls bei 233,5, am Sonntag bei 233,9, am Dienstag vor einer Woche bei 235,3. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 238,8 war nach den Angaben der Stadt am 19. April der zweithöchste Wert in der Corona-Krise gemeldet worden, der höchste war demnach am 2. November 2020 mit 240,1 angegeben worden.

53 neue Corona-Fälle wurden Stand Dienstag in Krefeld erfasst. Die Gesamtzahl aller bisher bestätigten Infektionen liegt somit bei 10.076. Als aktuell infiziert gelten 690 Personen, 39 weniger als am Vortag, teilte die Stadt weiter mit. Als „genesen“ gelten bisher 9.236 Menschen, 92 mehr als am Vortag. 150 Menschen sind bisher im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

In Krefelder Krankenhäusern werden im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion 52 Personen aus Krefeld behandelt, am Dienstag vor einer Woche waren es nach den Angaben der Stadt 59. Acht Menschen liegen aktuell auf der Intensivstation, vier werden beatmet, so die Stadt. In Quarantäne haben sich bislang, „freiwillig oder behördlich angeordnet“ , 30.315 Personen begeben. Bisher seien 48.714 Erstabstriche vorgenommen worden, 643 davon seien noch offen.

Neue Corona-Fälle sind auch an einer Kita und Schulen erkannt worden: In der Kita Krützboomweg gibt es einen neuen Fall, außerdem jeweils einen neuen Corona-Fall in der LVR-Luise-Leven-Schule und in der Grundschule am Stadtpark Fischeln, teilte die Stadt mit.

(red)