1. NRW
  2. Krefeld

Corona in Krefeld: Weiterer Todesfall - Mehr Menschen im Krankenhaus

Covid-19 : Corona-Lage in Krefeld: Weiterer Todesfall - Mehr Menschen im Krankenhaus

Ein weiterer Bewohner eines Seniorenheims in Krefeld ist mit Corona-Symptomen gestorben. Immer mehr Menschen werden in Krankenhäusern behandelt.

Ein Bewohner eines Seniorenheims (Jahrgang 1923) ist am Dienstag in einem Krankenhaus mit Corona-Symptomen gestorben. Das teilte die Stadt Krefeld am Mittwoch mit. Es ist demnach der 35. Todesfall in Zusammenhang mit der Pandemie in Krefeld.

Aktuell seien 56 Neuinfektionen mit dem Virus (Stand: Mittwoch, 18. November, 0 Uhr) bekannt geworden. Damit erhöhe sich die Gesamtzahl positiver Tests auf 2935. 2073 Menschen gelten nun als genesen. Als akut infiziert gelten nach den Angaben der Stadt demnach noch 828 Menschen, am Dienstag waren es noch 952.

Immer mehr Menschen werden in Krefeld hingegen nach den Angaben mit Covid-19-Symptomen in Krankenhäusern behandelt: 41 Krefelder (Dienstag waren es 31) werden stationär behandelt, 16 intensivmedizinisch, zwölf an Beatmungsgeräten, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

„Das Robert-Koch-Institut hat den statistischen Wert von 139 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen errechnet“, heißt es in der Mitteilung der Stadt weiter.

Insgesamt seien 28.356 Erstabstriche genommen worden, 3695 seien in den Labors noch offen. In 12.306 Fällen sei bisher eine Quarantäne nötig gewesen.

(red)