1. NRW
  2. Krefeld

Corona in Krefeld: Sieben Schulen melden neue Corona-Fälle

Corona in Krefeld : Sieben Schulen melden neue Corona-Fälle

Sieben-Tage-Inzidenz für Krefeld sinkt auf 101,8. Sieben Schulen melden neue Corona-Fälle.

Vier neue Coronafälle meldet die Stadt Krefeld am Montag, 13. September (Stand: 0 Uhr). Die Gesamtzahl aller bisher mit dem Coronavirus infizierten Personen liegt somit bei 13.403. Genesen sind nach einer Corona-Infektion inzwischen 12.876 Personen, 39 mehr als am Vortag. Als aktuell infiziert gelten 348 Personen, 35 weniger als am Vortag.

179 Personen sind bisher in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gestorben. Mit der neuen Entwicklung sinkt die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Sieben-Tage-Inzidenz: Die Zahl der Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen liegt nun bei 101,8, am Vortag hatte dieser Wert bei 109,3 gelegen.

In Krankenhäusern befinden sich aktuell 16 Personen aus Krefeld. Acht dieser Patienten liegen auf der Intensivstation, drei werden beatmet. Bisher sind 55.771 Erstabstriche vorgenommen worden, zwei davon sind noch offen.

Von mehreren Schulen werden neue Corona-Infektionen gemeldet: Zwei neue Fälle gibt es jeweils in der Gesamtschule Uerdingen und in der Mosaikschule, jeweils einen neuen COVID-19-Fall in der Realschule Horkesgath, der Gesamtschule Uerdingen, der Regenbogenschule, der Albert-Schweitzer-Realschule und der Franz-Stollwerck-Förderschule.

(red)