1. NRW
  2. Krefeld

Corona in Krefeld: Ordnungskräfte überprüfen Quarantäne - nicht alle Personen zu Hause

Corona in Krefeld : Ordnungskräfte überprüfen Quarantäne: Nicht alle Personen zu Hause

Die Ordnungskräfte haben die Quarantäne in Krefeld überprüft, aber nicht alle Personen zu Hause angetroffen. Die Inzidenz sinkt weiter.

188 Personen sind in Krefeld mit dem Coronavirus infiziert. Im Vergleich zum Vortag sind dies 18 Infizierte weniger, teilte die Stadt Krefeld mit. Die Gesamtzahl bestätigter Infektionen steigt somit auf 13.555. Seit dem Vortag sind neun Fälle neu registriert worden.

Dem stehen 13.187 rechnerisch Genesene gegenüber. 180 Personen sind bisher in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell mit 61,7 an. Am Vortag hatte der Wert bei 63,5 gelegen.

Im Krankenhaus liegen derzeit 13 Krefelder mit einer Corona-Infektion. Sieben dieser Patienten liegen auf der Intensivstation, vier müssen auch beatmet werden.

Bisher sind 56.039 Erstabstriche vorgenommen worden, 52 davon sind noch offen.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat die Einhaltung der Corona-Regeln überprüft. In 30 Fällen wurde die Quarantäne kontrolliert. Fünf Personen waren nicht zu Hause. Gegen sie wird nun ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

(red)