1. NRW
  2. Krefeld

Corona in Krefeld: Ordnungsdienst geht gegen Gaststätten vor

Verstöße gegen Corona-Regeln : Ordnungsdienst geht gegen Gaststätten in Krefeld vor

Am Wochenende hat der Ordnungsdienst in Krefeld wieder die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert. An der Kölner Straße und in der Innenstadt mussten die Mitarbeiter aktiv werden.

Erneut hat der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) Verstöße wegen des Weiterbetriebs einer Gaststätte in Krefeld geahndet. Am Freitag unterstützte der KOD eine Polizeiaktion in einem lnternetcafé an der Kölner Straße. Dort hätten mehrere Gäste Bier getrunken. Die Bußgelder (250 Euro je Person) würden über die Polizei eingeleitet.

Der KOD kümmert sich um das Bußgeld für den Betreiber in Höhe von 5000 Euro. Ähnlich war die Situation am Samstag in einer Gaststätte in der Innenstadt. Drei Gäste hätten auf die Speisen gewartet, während sie mit Getränken bewirtet worden seien. Für die Gäste wird das Essen jetzt besonders teuer, der Betreiber muss mit einer Strafe in Höhe von 5000 Euro rechnen.

(red)