1. NRW
  2. Krefeld

Corona-Impfungen für Kinder in Krefeld: Ab sofort Termine buchbar

Impfzentrum Seidenweberhaus : Corona-Impfungen für Kinder in Krefeld: Ab sofort Termine buchbar

Ab sofort sind online Impftermine für Kinder von fünf bis elf Jahren buchbar. Die Stadt Krefeld setzt damit einen neuen Landeserlass um - die wichtigsten Infos im Überblick.

In Krefeld können Eltern jetzt auch Termine für die Impfung von Kindern im Alter zwischen fünf und elf Jahren im Seidenweberhaus buchen, teilte die Stadt mit. Am Freitag, 17. Dezember, und Sonntag, 19. Dezember, jeweils von 8 bis 20 Uhr, wird das Impfzentrum speziell für Kinderimpftermine geöffnet sein. Eltern können jetzt die Buchung vornehmen.

Weitere Termine sind laut Stadt in Vorbereitung. Krefeld ergänze damit das Angebot der Krefelder Kinderärzte, die ebenfalls Corona-Schutzimpfungen bei Kindern vornehmen. Krefelds Gesundheitsdezernentin Sabine Lauxen sagt: „Es ist gut, dass es jetzt auch einen Impfstoff speziell für Kinder gibt. Das Coronavirus kann auch für Kinder eine Gefahr bedeuten. Krankheiten wie Long Covid zum Beispiel treten – in seltenen Fällen – auch bei Kindern auf. Eine Impfung schützt die Kinder, ist aber gleichzeitig auch ein Schutz für die Allgemeinheit. Die Impfungen im Seidenweberhaus werden an diesen Tagen kindgerecht gestaltet sein. Es wird auch eine Beratung für die Eltern angeboten.“

Die Stadt Krefeld setzt mit den Kinderimpfungen im Impfzentrum Seidenweberhaus einen neuen Erlass des Landes NRW um. Das Impfangebot der Kreise und kreisfreien Städte soll demnach für alle Kinder zwischen fünf und elf Jahren zur Verfügung stehen – unabhängig davon, ob die Ständige Impfkommission (Stiko) die Impfung zunächst nur eingeschränkt für bestimmte Personengruppen empfiehlt. Es sind zwei Impfungen im Abstand von drei Wochen vorgesehen. Eine Booster-Impfung ist aktuell nicht zu terminieren. Impfungen von Kindern im Alter von über zwölf Jahren waren zuvor schon möglich.

Zum Einsatz kommt der spezielle Kinderimpfstoff von Biontech/Pfizer. Vor Ort gibt es auch ein Beratungsangebot durch einen Kinderarzt für die Eltern. Die Stadt Krefeld bittet darum, dass aus Gründen des Infektionsschutzes nur jeweils ein Elternteil das Kind begleitet. So wird sichergestellt, dass im Wartebereich die Abstandsregeln eingehalten werden können. Zu beachten ist außerdem, dass die Eltern möglichst eine schriftlich ausgefüllte „Einwilligungserklärung für Impfungen gegen COVID-19 von Kindern ab fünf Jahren“ mitbringen.

Der Impfstoff soll in der kommenden Woche nach Angaben des Landes den pharmazeutischen Großhandel erreichen. Das Land gibt als Starttermin für die Kinderimpfungen den Freitag, 17. Dezember 2021, bekannt. Krefeld setzt somit die Vorgaben des Landes frühestmöglich um. Auch wird Rücksicht darauf genommen, dass die Impfangebote für Fünf- bis Elfjährige terminlich von den übrigen Angeboten an Erst-, Zweit- oder Booster-Impfungen getrennt vorzuhalten sind.

(red)