1. NRW
  2. Krefeld

Corona-Bußgeld: Kioskbetreiber in Krefeld muss zahlen

Viele Verstöße : Corona-Bußgeld: Kioskbetreiber muss zahlen

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat in Krefeld in 37 Fällen Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung eingeleitet.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat in 37 Fällen Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung eingeleitet. Bei Kontrollen in der Innenstadt wurden insgesamt 18 Verstöße und in Uerdingen vier Verstöße gegen die Maskenpflicht mit einem Bußgeld in Höhe von jeweils 50 Euro belegt. Auf dem Theaterplatz wurden gegen sechs Personen aufgrund des Verstoßes gegen die Kontaktbeschränkung Bußgelder eingeleitet und Platzverweise ausgesprochen. 250 Euro sind hier jeweils zu zahlen. In einem Kiosk in der Innenstadt hielten sich der Betreiber sowie ein Kunde nicht an die vorgeschriebene Regel zur Mund-Nase-Bedeckung. Bußgeld: 50 Euro. An der Haltestellen wurden in sieben Fällen Bußgelder in Höhe von 150 Euro verhängt.

(red)