1. NRW
  2. Krefeld

Bundesverdienstorden für Krefelder Hans Peter Bongers

Bundesverdienstorden für Krefelder : Orden für Hans Peter Bongers

Der Krefelder ist für sein Engagement fürs Deutsche Rote Kreuz geehrt worden.

Dem Krefelder Hans Peter Bongers hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für sein jahrzehntelanges Engagement im sozialen Bereich für das Deutsche Rote Kreuz (DRK) das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Oberbürgermeister Frank Meyer überreichte die Auszeichnung in einer Feierstunde im Rathaus. „Unser öffentliches Leben und unsere Stadt brauchen Menschen wie Sie, die ihr Leben einer guten Sache widmen, die daran festhalten und auch andere dafür gewinnen – denn nur so funktioniert unser Gemeinwesen“, stellte der Oberbürgermeister fest.

Bongers ist verheiratet und war bis zu seiner Pensionierung in 2001 als Gießereimechaniker beschäftigt. Bereits 1962 trat er in das DRK ein und absolvierte eine Fachdienstausbildung im Sanitätsdienst sowie die Ausbildung zum Gruppenführer. Bis heute frischt der 79-Jährige sein Wissen durch Fortbildungsmaßnahmen auf. Im Hülser Ortsverband ist er seit 1966 Mitglied der Bereitschaftsführung (heute Bereitschaftsleitung). Von 1982 bis 2004 war Bongers Leiter der Hülser DRK-Bereitschaft und kümmerte sich in diesem Job um die Ausbildung neuer DRK-Helfer, koordinierte die Sanitätsdienste und war selbst bei Einsätzen dabei. Bis heute gelte er als Bindeglied zwischen den älteren und den jüngeren Mitgliedern. Als das DRK Hüls sein Einsatzfahrzeug abgeben musste, hat Bongers mit anderen Mitstreitern so lange Spenden angeworben, bis ein neues Fahrzeug angeschafft werden konnte. Red