1. NRW
  2. Krefeld

Bürger sollen ihre Innenstadt gestalten

Bürger sollen ihre Innenstadt gestalten

Bis Ende Juni werden vom Stadtmarketing kreative und innovative Projekte zur Aufwertung der City gesucht.

Für den Ideenwettbewerb „Gestalte deine Innenstadt“ liegen ab sofort an über 100 Stellen in und außerhalb der Krefelder Innenstadt Postkarten mit den wichtigsten Informationen aus. Es werden bis Ende Juni kreative und innovative Projekte zur Aufwertung der Innenstadt gesucht.

Bürger sind aufgerufen, ihre Ideen, Konzepte und Projekte beim Stadtmarketing einzureichen. Der Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer steht, ist ein Gemeinschaftsprojekt des Stadtmarketings, der Immobilien- und Standortgemeinschaftgemeinschaft „Lebendige Innenstadt“, der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein sowie der Sparkasse Krefeld. Die Postkarten sind unter anderem in Cafés, Restaurants, im Handel, in den Bürgerservicebüros und Kulturinstituten sowie in Ticketshops und Servicestellen der Stadtwerke Krefeld zu bekommen. Eine Jury wird noch vor den Sommerferien die eingereichten Ideen auf Umsetzbarkeit prüfen.

Aus allen umsetzbaren Vorschlägen wählt die Jury bis zu fünf Projekte aus, die Anfang September auf einer Crowdfunding-Plattform freigeschaltet werden. Bis November werden dann Gelder gesammelt. Bei ihrer Umsetzung werden die Projekte zur Hälfte gefördert.

„Crowdfunding ist ein interessantes Finanzierungsmodell, das zunehmend wichtig und spannend wird, um kleinere bis mittlere Projekte zu finanzieren und durch die breite Beteiligung die Bindung der Bürger an Krefeld zu festigen“, sagt Uli Cloos, Leiter des Stadtmarketings. „Ein weiterer Anreiz bedeutet natürlich die 50-Prozent-Förderung der Projekte über die Immobilien- und Standortgemeinschaft im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbaus West“, ergänzt Christoph Borgmann, Vorstandsvorsitzender der Immobilien- und Standortgemeinschaftgemeinschaft „Lebendige Innenstadt“.

Für Informationen steht im Stadtmarketing als Ansprechpartnerin Christiane Gabbert, Telefon 36 60 15 04, E-Mail: ch.gabbert@krefeld.de, zur Verfügung. Teilnahmebedingungen und alle weiteren Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter krefelder-perspektivwechsel.de