1. NRW
  2. Krefeld

Buch macht Wünsche wahr

Buch macht Wünsche wahr

„Wunschmomente“ heißt das Konzept, mit dem zwei junge Frauen Kinder und deren Großeltern gemeinsame Zeit „schenken“ wollen.

„Zeit füreinander ist das Wertvollste, was wir haben“, fasst Bürgermeisterin Karin Meincke die Geschäftsidee des Start-up-Unternehmens Krefelder Marketing Manufaktur bei einer Buchparty mit Kooperationspartnern und vielen Kindern treffend zusammen. Die beiden Jungunternehmerinnen Tanja Petzelt und Alexa Niesen-Finger hatten zuvor ihr Gutscheinbuch präsentiert, das Groß und Klein zusammenführen soll: Es enthält 37 Gutscheine für viele Gelegenheiten, bei denen Eltern oder Großeltern mit Kindern und Jugendlichen Zeit verbringen können. Das Prinzip: Für das Kind sind alle Aktionen kostenlos oder vergünstigt. Die Erwachsenen zahlen den vollen Preis.

„Ob miteinander lachen oder intensive Gespräche führen - die vielen tollen Ideen der Kooperationsunternehmen bieten vielfältigen Anlass, gemeinsam etwas zu unternehmen“, sagt Geschäftsführerin Tanja Petzelt. Als gelernte Marketing- und PR-Managerin hat sie ihr Wissen eingebracht und zusammen mit Gesellschafterin und Juristin Alexa Niesen-Finger in nur drei Monaten das Jungunternehmen auf die Beine gestellt. Der Bedarf scheint groß zu sein. Die erste Auflage des Kindergutscheinbuchs von 1000 Exemplaren — soeben druckfrisch erschienen — ist bereits vergriffen. „Wir drucken nach Bedarf in zwei Tagen nach“, sagt Petzelt.

Mitgründerin Niesen-Finger stellte die Vielfalt der Möglichkeiten vor. „Viele Kooperationspartner haben eigene Ideen entwickelt und eingebracht.“ Das Angebot umfasst die Themen Gastronomie, Erlebnisse, Shopping und Hobbys. So enthält das Buch Gutscheine für Lokale und Cafés, die spezielle Arrangements für Kinder und Jugendliche vorsehen — etwa eine Pizza zum Selberbacken. Das Programm mit Erlebnissen reicht von der Bootsfahrt auf dem Stadtwaldweiher über gemeinsames Basteln im Atelier, Kochen im Küchenstudio oder Klettern für Kinder bis zur Mitgliedschaft im KEV Kids-Club bei den Krefeld Pinguinen. Nicht zu vergessen: eine Erlebnisfahrt mit dem Schluff — der historischen Dampfeisenbahn — zum Hülser Berg. Wer möchte, kann im Farbtonstudio singen wie die Stars und professionelle Aufnahmen machen. Ein bleibender Moment ist ein Besuch im Fotostudio.

Wer mit den Enkeln shoppen gehen möchte, findet Anregungen für Kindermoden, -schuhe und Brillen. Und natürlich auch für Spielwaren. Schnupperkurse für sportlich Begabte können besucht werden, zum Beispiel für Tauchen und Kampfsportarten. Oder im Studio für Ballett oder Tanz. Um Bewegungsfreude geht es auch beim Schwimmverein Aegir und in der Tennis-Akademie. Selbst der Besuch beim Zahnarzt kann zum Spaß werden — im Zahnzoo.

Bürgermeisterin Meincke staunt: „Was es so alles gibt.“ Und zitiert die verstorbene ehemalige Ratsfrau Annemarie Schraps: „Wer sagt, in Krefeld ist nichts los, der kann entweder nicht lesen oder ist blind.“ Das Gutscheinbuch sei ein Appell an Eltern und Großeltern, gemeinsam Zeit zu verbringen. Es sei liebevoll und mit Herzblut gestaltet und erfreulicherweise nicht in „Denglisch“ verfasst, lobt sie und wünscht den Gründerinnen einen guten Start.

Die sprühen geradezu vor Ideen und wollen ihre Geschäftsidee schnellstmöglich auf benachbarte Orte ausdehnen. Geplant sind Kindergutscheinbücher für Düsseldorf, Meerbusch, Neuss, Moers, Duisburg und Köln.