Brand in Krefeld - Feuerwehr rettet Anwohner

Feuer: Brand in Krefeld - Zwei Kleinkinder verletzt

Die Rettungskräfte waren am späten Mittwochabend in Krefeld im Einsatz. In einem Mehrfamilienhaus war ein Feuer ausgebrochen.

Am späten Mittwochabend, gegen 22 Uhr, ist es in Krefeld zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. An der Luisenstraße Ecke Bleichpfad war es zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses gekommen. Die Hitze im Kellerbereich sei so groß, dass bereits Wasserrohre geborsten waren, teilte die Feuerwehr mit.

Zwei Kleinkinder müssen nach dem Brand in Krefeld in ein Krankenhaus gebracht werden

Die Einsatzkräfte retteten acht Personen über eine Drehleiter von der Dachterrasse vor den Flammen und dem Rauch. Fünf Personen hatten sich schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Haus befreit, darunter auch zwei Kleinkinder, die mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden mussten, teilte die Feuerwehr am Donnerstagmorgen auf Anfrage mit. Die Bewohner konnten nach Abschluss der Lösch- und Lüftungsmaßnahmen gegen 1 Uhr in der Nacht wieder zurück in ihre Wohnungen.

Polizei in Krefeld geht von Brandstiftung aus

Die Polizei hatte noch in der Nacht zu Donnerstag mit den Ermittlungen zur Brandursache begonnen. Demnach könnte der Brand absichtlich gelegt worden sein.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung