Brand im Krefelder Zoo Mögliche Verursacher für Affenhaus-Drama melden sich - Polizei teilt neue Erkenntnisse mit

Krefeld · Das Feuer im Affentropenhaus im Krefelder Zoo hat zahlreichen Tieren das Leben gekostet. Am Donnerstagmittag will die Polizei neue Erkenntnisse mitteilen.

 Das Affenhaus in Krefeld ist völlig zerstört worden.

Das Affenhaus in Krefeld ist völlig zerstört worden.

Foto: dpa/Christoph Reichwein

Nachdem die Polizei erklärt hat, dass das verheerende Feuer im Krefelder Zoo durch Himmelslaternen verursacht worden sein könnte, haben sich am Mittwochnachmittag mehrere Personen gemeldet, die als mögliche Verursacher des Brandes in Betracht kommen. Das teilte die Polizei mit. Am Donnerstag, 2. Januar, um 12 Uhr will sie bei einer Pressekonferenz neue Erkenntnisse mitteilen. Die WZ wird diese live begleiten.

Bei dem Feuer in der Silvesternacht wurde das Affentropenhaus völlig zerstört. Mehr als 30 Tiere starben, darunter auch viele Menschenaffen. Nur zwei Schimpansen überlebten das Feuer.

Ein Sachverständiger untersucht noch den Brandort, teilten die Ermittler am Mittwochnachmittag weiter mit.

(red/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort