Bierkisten-Weihnachtsbaum droht umzukippen

Krefeld : Feuerwehr ordnet Abbau von Bierkisten-Weihnachtsbaum an - Sturmgefahr

Der vor einer Metro-Filiale in Krefeld aufgebaute Weihnachtsbaum aus hunderten von Bierkästen ist abgebaut worden. Das hatte die Feuerwehr angeordnet.

Der vor einer Metro-Filiale in Krefeld aufgebaute Weihnachtsbaum aus hunderten von Bierkästen musste am Freitag abgebaut werden.

Laut Frank Tichelkamp, dem Vertriebsleiter der Krefelder Brauerei Königshof, deren Kisten den Weihnachtsbaum bilden, hatte die Feuerwehr am Freitag aufgrund von Sturmgefahr angeordnet, den Weihnachtsbaum abzubauen.

„Der Turm muss um die Hälfte gekürzt werden, die Gefahr, dass Bierkästen durch Sturmböen herunterfallen und Schäden anrichten, ist zu groß“, sagt Tichelkamp.

Die Kisten drohten umzukippen und Schäden anzurichten. Weihnachtsbaum-Initiator Peter Beier begann schon am Freitagnachmittag damit, den Baum, der aus 2704 Bierkästen besteht, abzubauen. Die Konstruktion hat ein Gesamtgewicht von rund 5,2 Tonnen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung