1. NRW
  2. Krefeld

Verkehr: Betrunkener ohne Führerschein baut Unfall und haut ab

Verkehr : Betrunkener ohne Führerschein baut Unfall und haut ab

Nach einem Unfall flüchtet ein 31-Jähriger zu Fuß. Die Polizei stellt ihn. Dass er getrunken hat und keinen Führerschein besitzt, ist nicht das einzige, was die Polizisten bei der Festnahme feststellen.

Krefeld. In der Nacht zu Samstag flüchtet ein betrunkener Autofahrer nach einem Verkehrsunfall zu Fuß in eine Kleingartenanlage. Dort kann er von der Polizei festgenommen werden, teilen die Beamten am Samstagvormittag mit. Und es kommt noch dicker: Der Mann besitzt keinen Führerschein und es wurden noch geringe Mengen Marihuana bei ihm gefunden.

Was ist passiert? Gegen 1:55 Uhr fährt ein 31-jähriger Mann mit seinem Auto die Moerser Landstraße von Traar in Richtung Moers-Kapellen entlang, schreibt die Polizei. In einer Linkskurve hinter dem Elfrather Weg kommt er nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigt er eine Straßenlaterne, ein Verkehrszeichen und "richtet erheblichen Flurschaden im Grünstreifen und im Buschwerk neben der Fahrbahn an", wie es die Ermittler ausdrücken.

Als der Mann das Blaulicht der anrückenden Streifenwagen bemerkt, flüchtet er zu Fuß in die angrenzende Kleingartenanlage - und versteckt sich dort in einem Gebüsch. Es regnet stark - doch trotzdem entdecken ihn die Polizisten.

Bei der Festnahme stellt sich heraus: Der Mann ist nicht nur alkoholisiert, sondern besitzt auch keinen Führerschein. Bei der Durchsuchung werden außerdem noch geringe Mengen Marihuana gefunden. red