1. NRW
  2. Krefeld

Betrugsmasche in Krefeld:Kriminelle geben sich derzeit als Polizisten aus

Betrugsmasche in Krefeld : Kriminelle geben sich derzeit als Polizisten aus

Trickbetrüger geben sich gerade am Telefon als Polizisten aus. Auf diese Art versuchen sie zehntausend Euro zu ergaunern.

Trickbetrüger haben sich am Montagmittag per Telefon als Polizisten ausgegeben, teilt die Polizei mit. Auf diese Art hätten sie versucht, ein Ehepaar um mehrere zehntausend Euro zu bringen.

Gegen 15 Uhr rief eine Frau bei dem Ehepaar an und gab sich als Polizistin aus. Die Anruferin teilte ihnen mit, dass die Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Sie müsse zunächst für sechs Wochen ins Gefängnis, könne aber gegen Zahlung einer Kaution entlassen werden.

Das Ehepaar ging daraufhin zu einer Bank, die Betrüger blieben derweil am Telefon. Die Bank hatte allerdings gerade geschlossen, weshalb das Ehepaar nur am Automaten Geld abheben konnte. Dadurch konnten die beiden wesentlich weniger Geld abheben, als von den Betrügern gefordert.

Die Betrüger beendeten das Telefonat, als das Ehepaar wieder zu Hause war. Diese riefen daraufhin ihre Tochter an, die ihnen bestätigte, in keinen Verkehrsunfall verwickelt gewesen zu sein.

Die Polizei warnt vor der Masche der Betrüger - die echte Polizei rufe niemals an, um eine Kaution zu verlangen. Wer von einem vermeintlichen Polizisten angerufen wird, dem empfiehlt die Polizei das folgende Verhalten.

- Das Telefonat umgehend beenden

- Keine Angaben zu Vermögenswerten machen

- Kein Treffen vereinbaren

- Sofort die Polizei unter dem Notruf 110 kontaktieren

Die Polizei bittet darum, alle Angehörigen über die aktuelle Betrugsmasche zu informieren.

(red)