1. NRW
  2. Krefeld

Besuchsverbot in Krefelder Krankenhäusern:Patientenbesuch als Ausnahme

Besuchsverbot in Helios-Krankenhäusern : Nur mancher Patientenbesuch ist noch gestattet

Die Helios Kliniken Krefeld und Hüls erlassen coronabedingt ein Besuchsverbot. Nur noch in diesen Ausnahmefällen dürfen Angehörige die Patienten sehen.

Das Helios Klinikum Krefeld und das Helios Cäcilien-Hospital Hüls erlassen angesichts der rapide steigenden Corona-Neuinfektionen in der Bevölkerung ein vorsorgliches Besuchsverbot, teilt der Betreiber mit.

Zum Schutz von Mitarbeitern und Patienten sind Ausnahmen nur in definierten Einzelfällen für Palliativpatienten und in Absprache mit den behandelnden Ärzten der jeweiligen Fachabteilung möglich.

Für minderjährige Patienten im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin werden mit den Eltern eingeschränkte Sonderregelungen abgesprochen. Ein Angehöriger darf eine werdende Mutter während der Geburt begleiten.

Kleidung, Hygieneartikel oder andere Hilfsmittel können an der Pforte abgegeben werden. Diese neue Besucherregelung gilt ab Montag und liegt nur in der derzeitigen Ausnahmesituation begründet.

(red)