Beschichtung für WM-Ball von Covestro

Beschichtung für WM-Ball von Covestro

Die Schaumschicht von Covestro sorgt für die gute Flugbahn des Sportgeräts.

Alle Augen sind wieder auf den Ball gerichtet, seit am vergangenen Donnerstag die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland gestartet ist. Der offizielle Spielball, der „Telstar 18“ der Marke adidas kommt ohne Technik von Covestro nicht aus. „Im Telstar 18 stecken die jüngsten Entwicklungen von polyurethan-beschichteten Textilien. Sie sorgen für optimale Ballbeherrschung, ausgezeichnete Flugeigenschaften und hervorragende Wasserbeständigkeit“, sagt Thomas Michelis, Leiter Textile Coatings EMLA bei Covestro. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt und produziert das Unternehmen modernste Materialien für adidas-Fußbälle.

Eine Klebeschicht verbindet das textile Substrat der Außenhülle des Balls mit den oberen Schichten. Darüber liegt eine etwa ein Millimeter dicke Polyurethan-Schaumschicht aus Millionen gasgefüllter Mikrokugeln. Dieser Schaum ist hochelastisch, so dass der Ball, verformt durch einen Tritt, sofort wieder in seine Ursprungsform zurückkehrt. Dadurch ist eine optimale Flugbahn gewährleistet.

Die Außenhaut des „Telstar 18“ besteht aus zwei kompakten Polyurethan-Schichten mit unterschiedlichen Dicken. Diese Schichten sorgen für die hervorragende Beständigkeit gegen äußere Einflüsse und Abrieb,sowie für die hohe Elastizität des Balles.

Mehr von Westdeutsche Zeitung