Bei Krefeld Pur dreht sich zwei Tage alles um die Mode

Krefelder feiern die neue Mode : Mode, Kurven und Party bei Krefeld Pur

Die neuen Trends für den Herbst zeigten die Händler auf mehreren Laufstegen in der Innenstadt.

Die Krefelder Innenstadt hat sich Samstag und Sonntag in einen Laufsteg verwandelt. Im Scheinwerferlicht stand die neue Mode für Herbst und Winter. Egal wohin man sah: Steppjacken und -westen in Rot und Dunkelblau, gelbe T-Shirts und modische Kappen. Die neuen Trends machen es Modebewussen nicht schwer: Fast jeder besitzt bereits einen Pullover mit Längs- oder Querstreifen oder ein Hemd im Karo-Look und liegt damit genau im Trend. Auch Röcke mit durchgängiger Knopfleiste und eine Kombination aus sportlichen Sneakern und eleganter Bluse sind in diesem Herbst trendy. Davon konnten sich die zahlreichen Besucher bei Krefeld Pur am roten Teppich auf der Königstraße selber überzeugen.

Volker Diefes moderierte die Schauen auf der Königstraße

Die brandneuen Modetrends wurden von jungen Models des Studio 232 präsentiert. Deren Choreografien sorgten bei den Zuschauern für Jubel und Applaus. Moderiert wurde das Programm vom Krefelder Kabarettisten Volker Diefes. Wem es ein Outfit vom Laufsteg angetan hatte, konnte am verkaufsoffenen Sonntag bis 18 Uhr die Kleidungsstücke selber anprobieren und kaufen.

Auch Betten Beck begeisterte mit einer einstudierten Choreografie die Mode-Fans. Dass auch Kurven schön sind, zeigte am Samstag Fräulein Kurvig 2018 bei einer Modenschau. Ein weiteres Highlight auf dem roten Teppich war der Programmpunkt „Der Seidenfaden” von Biggi Klömpkes und Anja Santoriello. Tänzerisch wurde für das Haus der Seidenkultur der Weg von der Seidenraupe über den Faden, das Weben bis hin zum fertigen Stoff erklärt.

Im Haus der Seidenkultur stellte Designerin Kaone Mabina ihre erste eigene Kollektion aus. In Zusammenarbeit mit dem Haus der Seidenkultur. „Geometrische Formen, die Farbe Grau und der Schichten-Look sind in diesem Herbst tonangebend”, weiß die Mode-Liebhaberin. „Die geraden Linien von jeglichen Architekturen inspirieren mich sehr”, erzählt Mabina.

Auch auf dem Laufsteg am Schwanenmarkt war am Krefeld Pur-Wochenende mächtig was los. Mit dabei: Die City Dance School, Modelabels aus der überdachten Einkaufspassage und das Berufskolleg Vera Beckers. Die Schüler präsentierten selbst entworfene und geschneiderte Kleidung. Die geblümten Kleider mit einem runden oder V-förmigen Ausschnitt sorgten beim Publikum für Begeisterung. Passend zu den farbenfrohen Kleidern schneiderten oder bastelten die Schüler Schirmmützen, Baskenmützen und Haarschmuck.

Das Modegeschäft Sinn zeigte die Mode aus seinem Haus auf dem Catwalk direkt vor dem Geschäft.

Dass es allen Grund zu feiern gibt, bewiesen die Hunderte von Gästen ab 19 Uhr am Samstag auf der Königstraße bei der Perlipop-Party.

Mehr von Westdeutsche Zeitung