1. NRW
  2. Krefeld

Bei den Tigern im Zoo Krefeld stehen die Zeichen auf Liebe

Tierisches Date : Bei den Tigern im Zoo Krefeld stehen die Zeichen auf Liebe

Leopold und Mau haben sich das erste Mal angenähert. Fotografin Sabsi Christ hat diesen besonderen Moment eingefangen. Es ist eine Momentaufnahme, die Hoffnung auf Nachwuchs in der Zukunft macht.

Ein Schnappschuss ist der Zoo-Fotografin Sabsi Christ gelungen: Tigerdame Mau schmiegt sich genüsslich an Kater Leopold heran. Eine Szene, die zeigt, dass sich die beiden Sumatra-Tiger im Krefelder Zoo allmählich annähern. Danach sah es anfangs nicht immer aus.

Mau war im Mai vergangenen Jahres aus dem tschechischen Zoo Jihlava nach Krefeld gekommen, soll hier ein neues Kapitel in der Haltung der hochbedrohten Großkatze schreiben. Ende Januar kam dann aus dem Naturzoo Rheine der zweijährige Kater Leopold als Partner für die Katze in den Krefelder Zoo. Beide Tiger wurden vom Europäischen Erhaltungszuchtprogramm ausgewählt und sollen in Krefeld mit ihrem Nachwuchs einen Teil zum Erhalt der Sumatra-Tiger beitragen.

Nach einer Angewöhnungszeit, in der die beiden Raubkatzen nah beieinander wohnten, sich sehen, riechen und hören konnten, fand kürzlich ein erstes „Date“ statt, schreibt der Zoo auf seiner Facebook-Seite. Ein Tigerdate muss allerdings gut organisiert sein, da es sich nicht um Schmusekatzen handelt. Eine Zusammenführung von Großkatzen sei immer eine heikle Angelegenheit. „Stimmt die Chemie nicht oder ist es der falsche Augenblick, kommt es nicht selten zu tödlichen Übergriffen“, schreibt der Zoo.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v11.0" nonce="riSjxIFc"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/zookrefeld/posts/3647706825341297" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/257886014323412/posts/3647706825341297/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>🐅❤Achtung. Jetzt wird’s #Zucker! Manchmal braucht die Liebe einen zweiten, dritten oder sogar vierten Blick.❤🐅 Mit dem...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/257886014323412">Zoo Krefeld</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/257886014323412/posts/3647706825341297/">Tuesday, April 27, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Doch soweit kam es nicht. Zwar lief das erste Date nicht gerade romantisch ab, aber es blieb entspannt. Das Interesse von Leopold war größer als das von Mau. Der Kater war sofort Feuer und Flamme, Mau hingegen eher zurückhaltend bis verschreckt. Deshalb gab es Kontakt wieder nur durch das Schmusegitter, so dass sich die beiden Großkatzen Tag für Tag mehr aneinander gewöhnen konnten.

Jetzt wurde Mau rollig und sofort änderte sich ihr Verhalten. „Mau und Leopold wurden erneut gemeinsam auf die Anlage gelassen und siehe da, eine Szene wie aus Susi und Strolch. Walt Disney hätte es nicht besser zeichnen können“, heißt es vom Zoo zu der Momentaufnahme, die die beiden Tiger beim Schmusen zeigt. Red