1. NRW
  2. Krefeld

Bankmitarbeiter enttarnt dreisten Telefontrick am Schalter

Betrugsversuch : Bankmitarbeiter enttarnt dreisten Telefontrick am Schalter

Wieder hat ein Senior Glück im Unglück gehabt. Ein Bankmitarbeiter ist den Telefon-Betrügern auf die Spur gekommen.

Am Dienstag ist ein Senior beinahe Opfer einer Betrugsmasche geworden, teilte die Polizei mit. Ein Mitarbeiter der Sparkasse bewahrte den Mann vor einem größeren Schaden und informierte die Polizei.

Laut Polizei erhielt gegen 16.30 Uhr der 81-jährige Krefelder einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten. Seine Tochter sei in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt, erklärte der Anrufer. Zunächst zögerte der Senior, als die Forderung einer Kaution in Höhe eines fünfstelligen Geldbetrages für seine Tochter genannt wurde.

Im Hintergrund des Telefonats hörte er jedoch eine Frau weinen und am Hörer meldete sich plötzlich ein Mann, der sich als Staatsanwalt ausgab. Der Mann nannte den Vornamen seiner Tochter und setzte ihn derart unter Druck, dass er sich schließlich auf den Weg zur Sparkasse machte.

Ein Bankmitarbeiter wurde sofort misstrauisch, beruhigte den Senior und fragte ihn zu den Hintergründen seines Vorhabens. Gemeinsam riefen sie die Tochter an und stellten fest, dass es sich um einen Betrug gehandelt haben muss. Sie informierten die Polizei.

(red)