Überblick in Kürze So trifft der Bahnstreik Krefeld

Krefeld · Der Streik bei der Deutschen Bahn hat auch Auswirkungen für Reisende in Krefeld. Auf einigen Linien sollen aber Züge fahren können. Der Überblick in Kürze.

Baustelle Gleis 1 fertig, Hauptbahnof Krefeld

Fotograf: Dirk Jochmann ©, 47807 Krefeld

Baustelle Gleis 1 fertig, Hauptbahnof Krefeld Fotograf: Dirk Jochmann ©, 47807 Krefeld

Foto: Dirk Jochmann

Wieder müssen Fahrgäste der Deutschen Bahn (DB) umplanen oder auf einen Notfahrplan vertrauen. Bis Freitagabend sorgt der nächste GDL-Streik für Ausfälle und Einschränkungen.

Das hat auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr mit Halt Krefeld.

Die Züge der Linie RE10 fallen zwischen Düsseldorf und Kleve aus. Ein Ersatzverkehr mit Bussen werde zwischen Krefeld und Kleve eingerichtet. Zwischen Düsseldorf und Krefeld verkehren alternativ weiterhin U70 und U76 der Rheinbahn. Aufgrund der Baustelle am Hauptbahnhof in Krefeld fahren sie aber nur bis „Krefeld Dießem“. Auf dem gesperrten Stück in Richtung Innenstadt verkehren Busse statt Bahnen.

Der RE7 zwischen Krefeld Hauptbahnhof und Rheine soll hingegen fahren. Aufgrund des Streiks könne es aber zu Einschränkungen kommen. Der RE42 zwischen Mönchengladbach und Münster soll ebenfalls fahren können, ebenso wurden für die Linien RB35 und RB37 zunächst keine Einschränkungen gemeldet.

Laut Fahrplanauskunft verkehrt der RB33 nur zwischen Aachen und Mönchengladbach, unter anderem der Halt Krefeld entfällt nach den Angaben. Reisende sollten sich nach den Angaben vor Fahrtantritt per Fahrplanauskunft der Bahn informieren.

(wz)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort