Babcock-Abriss in Krefeld-Uerdingen: Darum musste Straße gesperrt werden

Erklärung : Babcock-Abriss in Uerdingen: Darum musste die Parkstraße gesperrt werden

Bei Abriss-Arbeiten in Uerdingen ist eine Straße gesperrt worden. Nun erklärt das zuständige Unternehmen, warum das nötig war.

Bei den Abrissarbeiten des alten Babcock-Gebäudes in Uerdingen musste am Freitagabend die Parkstraße gesperrt werden.

Nach Angabe des Geschäftsführers Georg Schwindt von der gleichnamigen Abrissfirma ging es dabei um Vorsorge: „Der Giebel war nicht verankert, deshalb haben wir uns mit der Bauaufsicht zu diesem Schritt entschlossen. Auf die Straße gefallen ist nichts.

Ein Sprecher der Polizei hatte am Sonntag erklärt, dass es zu „Komplikationen“ gekommen sei und daher die Straße gesperrt werden musste.

An der Parkstraße soll in Zukunft ein Senioren- und Pflegekompetenzzentrum entstehen.

(hmn)
Mehr von Westdeutsche Zeitung