1. NRW
  2. Krefeld

Autokino Krefeld: Mit Lady Gaga und Elyas M'Barek geht es Montag los

Autokino : Autokino startet mit Lady Gaga und Elyas M‘Barek

Am Montag geht es auf dem Sprödentalplatz los – am Donnerstag streikte noch die Technik für den Vorverkauf.

Noch am Donnerstagmittag streikte die Internetseite des neuen Autokinos, das ab Montag auf dem Sprödentalplatz für reichlich Unterhaltung in der Corona-Krise sorgen soll. Probleme gab es mit der Technik, der Server machte Ärger. Eine Fehlermeldung ploppte auf. „Sechs Stunden haben wir deswegen telefoniert, jetzt funktioniert es“, sagte Organisator Uwe Papenroth, der mit seinen Mitstreitern Volko Herdick, Torsten Feuring, Michael Neppeßen und David Kordes das Projekt auf die Beine gestellt hat, binnen zehn Tagen. Der Kartenverkauf lief am Nachmittag an: 70 Tickets wurden in den ersten fünf Minuten verkauft. „Wir sind froh, dass wir zu Fünft sind. Sonst hätten wir das alleine gar nicht geschafft. Wir sind alle im Vollstress.“ Auch am Donnerstag gab es weitere Besprechungen auf dem Platz. Wege wurden eingezeichnet. Die Telefone stehen nicht still bei den fünf Initiatoren.

Der Aufbau soll am Sonntag beginnen. Am Montagabend, 19.30 Uhr, geht es dann mit der Vorführung von „Das perfekte Geheimnis“ los. 120 Minuten zur Krefelder Premiere. Eine deutsche Komödie mit Karoline Herfurth und Elyas M’Barek macht den Anfang. Mit dem französischen Drama „Mia und der weiße Löwe“ geht es am Dienstag ab 16.30 Uhr weiter.  Am Abend sind dann Bradley Cooper und Lady Gaga in „A Star ist Born“ in einem Liebesfilm auf der Leinwand über 136 Minuten zu sehen. Am Mittwochnachmittag können Besucher den „König der Löwen“ in der Neu-Fassung von 2019 schauen, um 19.30 Uhr steht dann der deutsche Kultklassiker „Bang Boom Bang“ von 1999 auf dem Programm. Weitere Kino-Streifen der jüngsten Vergangenheit wie „Joker“, „Bohemian Rhapsody“, „Eiskönigin 2“, „Toy Story“ oder „Känguru-Chroniken“, um nur einige zu nennen, sind noch bis zum 18. Mai zu sehen. Jeden Film wird es allerdings nur einmal auf dem Sprödentalplatz geben. Zwei verschiedene Vorführungen sind täglich geplant.

Karten können nur im Vorverkauf gebucht werden. Es gibt sie nur im Paket zu zweit für ein Auto. Einzeltickets seien nicht erlaubt. Das macht 22 Euro im Vorverkauf. Der Eintritt für Kinder ist bisher noch kostenlos. Getränke und einen Imbiss kann man über die Internetseite dazu buchen. Die Ware wird am Eingang zur Abholung kontaktlos aus gesundheitstechnischen Gründen ausgegeben. Die Insassen sollen dabei das Fahrzeug nicht verlassen. Speisen und Getränke könne man aber auch von daheim mitbringen. Das sei ausdrücklich erlaubt.

Die Betreiber weisen darauf hin, dass Personalausweise mitgeführt werden sollten, falls es Kontrollen geben sollte. Die Besucher müssten bei der Einfahrt ihre Eintrittskarte oder den QR-Code auf ihrem Handy bereithalten. Gelesen wird durch die geschlossene Fensterscheibe. Es gibt keine Abendkasse. Mit Bargeld kann vor Ort nicht gezahlt werden. Ferner darf das Auto während der Vorstellung aus Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen nicht verlassen werden. Toiletten auf dem Gelände stünden nur für eine Notdurft bereit. Diese sollten aber nur einzeln betreten werden.

Autos werden im Schachbrettmuster und Mindestabständen auf ihren Parkplatz eingewiesen. Fahrzeuge, die eine Höhe von 1,90 Meter überragen, sind nicht zugelassen. Den Ton zu den Filmen gibt es über eine UKW-Frequenz im Autoradio zu hören.

Sichtschutzplanen gegen ungebetene Zuseher von außen soll es keine geben. Personen, die nicht bezahlt haben und sich einfach dazustellen, könnten vom Sicherheitspersonal verwiesen werden.

Weitere Infos und Bestellungen unter:

swk-autokinokrefeld.de