Krankenhaus Maria-Hilf Krefeld: Ausbildungsplätze werden mehr als verdoppelt

Krankenhaus Maria-Hilf Krefeld : Ausbildungsplätze werden mehr als verdoppelt

Krankenpflegeschule bekommt neuen Namen und heißt jetzt Alexianer-Akademie.

Die Krankenpflegeschule am Krankenhaus Maria-Hilf Krefeld heißt jetzt „Alexianer Akademie für Pflege“. Damit werde die Pflegeausbildung an der traditionsreichen Krefelder Krankenpflegeschule nun auch begrifflich dem Anspruch gerecht, eine qualifizierte Ausbildung nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zu bieten. „Die Ausbildung umfasst künftig viel mehr als reine ‚Krankenpflege‘. Außerdem bietet sie die Grundlage für den Einstieg in eine pflegewissenschaftliche Hochschulausbildung“, erklärt Peter Hambloch, der neue Leiter der Akademie.

Denn das am 1. Januar 2020 in Kraft tretende Pflegeberufegesetz sieht die neue generalistische Pflegeausbildung mit einem völlig neuen Curriculum vor. Die Alexianer Akademie für Pflege als staatlich anerkannte Einrichtung bietet mit dem ersten Ausbildungskurs ab April 2020 diese Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann.

Die Alexianer Akademie für Pflege hat zurzeit eine Kapazität von 75 Ausbildungsplätzen. Mit der Umsetzung der neuen generalistischen Ausbildung ist in Planung für 2020, die Anzahl auf 125 zu erhöhen. Bis Mitte 2023 werde sich der Umfang noch einmal um weitere 40 auf dann 165 Plätze erweitert haben. Die Ausbildung beginnt im April und im September.

Um neben der Aufstockung um weitere Lehrkräfte diese massive Erweiterung bewältigen zu können, wird das Gebäude Dießemer Bruch 77a, in dem die Akademie und KreVital – Institut für Gesundheitsförderung untergebracht sind, einen in östlicher Richtung zum Hauptgebäude befindlichen Anbau erhalten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung