Verkehr: Arbeiten an Düsseldorfer Straße in letzter Phase

Verkehr : Arbeiten an Düsseldorfer Straße in letzter Phase

Gute Nachrichten für Autofahrer: Die Arbeiten an der Düsseldorfer Straße gehen in die Schlussphase. Bis Ende August wird es aber noch Umleitungen geben.

Krefeld. Gute Nachrichten für Autofahrer: Die Arbeiten an der Düsseldorfer Straße zwischen Hafen- und Floßstraße gehen in die Schlussphase. Im ersten Bauabschnitt in Fahrtrichtung von Hafenstraße bis Floßstraße (einschließlich des halben Kreuzungsbereichs Hafenstraße) wurden die bestehenden Asphaltbinder- und Deckschichten bereits ausgefräst und durch neue ersetzt.

Aktuell wird im zweiten Bauabschnitt von Floßstraße in Fahrtrichtung Hafenstraße die Fahrbahn in einer Stärke von zirka 60 Zentimetern erneuert. Diese Arbeiten sollen bis Ende dieser Woche abgeschlossen sein. Insgesamt kostet die Maßnahme rund 500 000 Euro.

Bis zum Ende der Bauarbeiten wird es noch Umleitungen geben. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten den Bereich meiden. Die Hafenstraße in Richtung Drehbrücke ist gesperrt, ab Düsseldorfer Straße in Richtung Drehbrücke und ab Container-Terminal in Richtung Düsseldorfer Straße.

Die An- und Abfahrt zum Hafengebiet erfolgt über drei Straßen: die Fegeteschstraße, Hafenringstraße und Bataverstraße. Die Düsseldorfer Straße in Fahrtrichtung Uerdingen ist ab Cerestarstraße gesperrt, Anlieger haben bis zur Hafenstraße freie Fahrt. Die Zufahrt zur Bundesstraße 288 ist gesperrt. Die Umleitung ist über die Cerestarstraße, die George-C.-Marshall-Straße, die Hafenstraße, die Westpreußenstraße, die Königsberger Straße, die Viktor-Jakubowicz-Straße und die Mündelheimer Straße weiter in Fahrtrichtung A 57/Innenstadt über die Linner Straße weiter in Fahrtrichtung B 288 (Rheinbrücke) über die Floßstraße eingerichtet.

Die Hafenstraße in Richtung Düsseldorfer Straße ist ab der Westpreußenstraße aktuell eine Sackgasse. Eine Umleitung ist über Westpreußenstraße, Königsberger Straße, Viktor Jakubowicz-Straße und Mündelheimer Straße in Richtung A 57/Innenstadt über die Linner Straße und weiter in Fahrtrichtung B 288 (Rheinbrücke) über die Floßstraße eingerichtet.

In Fahrtrichtung Gellep-Stratum wurde im Kreuzungsbereich der Floßstraße auf die neue östliche Fahrbahnseite mit nur einer Fahrspur umgelegt und im Bereich hinter der Mittelinsel der fertiggestellten Fahrbahn der Düsseldorfer Straße wieder auf die alte Trasse zurückgeführt. Die Anliegerbetriebe von Hafenstraße in Richtung Floßstraße müssen sich in den fließenden Verkehr einordnen. Eine Übersicht über aktuelle Baustellen gibt es hier. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung