Altweiber Krefeld:Messerattacke auf 16-Jährigen - Junge sehr betrunken

Polizei : Altweiberbilanz in Uerdingen: Jugendlicher mit Messer verletzt - 13-Jähriger völlig betrunken

Die Krefelder Polizei zieht keine allzu positive Bilanz des Altweibertags in Uerdingen. Mehrere Personen wurden verletzt, außerdem waren viele Minderjährige so schwer betrunken, dass die Beamten einschreiten mussten.

Die Krefelder Polizei hatte an Altweiber einen anstregenden Einsatztag. In Uerdingen gab es insgesamt 32 Einsätze, dabei wurde in vier Fällen Widerstand gegen Polizisten geleistet. Fünf Mal gab es Körperverletzungen, in einem Fall wurde ein 16-Jähriger mit einem Messer attackiert. 13 Personen wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen, 20 Minderjährige waren so stark betrunken, dass die von Polizeibeamten ans Jugendamt übergeben wurden. Der Jüngste unter den Minderjährigen ist gerade einmal 13 Jahre alt gewesen.

Im dem Zelt auf dem Uerdinger Marktplatz hielten sich zu Hochzeit des Treibens gegen Mittag etwa 1000 Besucher auf (600 Jugendliche), gegen Abend waren es nur noch circa 350 Personen.

Am Rheindamm waren es nachmittags etwa 600 jecke Feiernde, zum Abend stieg die Anzahl der Personen laut Polizei auf etwa 800 bis 1000 Personen. Eine der Feiernden stieg gegen 20.35 Uhr die dortige Dammmauer hoch, rutschte aus und fiel die Böschung herunter. Wie die Polizei berichtet, blieb die Jugendliche dort bewusstlos liegen, sie wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt. Die Polizei nahm der Vorfall zum Anlass den gesamten Bereich aus Sicherheitsgründen zu räumen.

Am Rheintor reagierte ein stark alkoholisierter junger Mann gegen 15 Uhr auf Polizeibeamte, die ihn nach seinem Ausweis fragten, sehr aggressiv. Er soll die Polizisten und Mitarbeiter des Ordnungsamtes bespuckt und getreten haben. Zwei weitere junge Männer versuchten ihn zu helfen und attackierten die Beamte ebenfalls. Alle drei wurden zur Wache gebracht, ihn wurde eine Blutprobe entnommen außerdem erwartet sie ein Strafverfahren.

Ebenfalls Am Rheintor wurde ein 16-Jähriger von einem anderen Jugendlichen um kurz nach 22 Uhr mit einem Messer angegriffen. Der 16-Jährige traf mit zwei Freunden auf eine Gruppe von vier bis fünf Jugendlichen. Nach einem Streit zog einer aus der Gruppe ein Messer und stach dem 16-Jährigen in den Oberkörper. Danach flüchtete er.

Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, dass er mittlerweile wieder verlassen konnte. Sein Angreifer soll ebenfalls etwa 16 Jahre alt gewesen sein. Er hatte lauf Zeugenaussage kurze dunkelblonde bis braune Haare und eine „rauchige“ Stimme. Hinweise nimmt die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151/6340 oder per Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.

Ein weiterer Fall ereignete sich in der Nacht zu Freitag in der Innenstadt. Dort schnappte sich ein Betrunkener ein Halteverbotsschild, um auf einen Mann einzuschlagen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung