Alle Straßen führen zum Weihnachtsbaum

Alle Straßen führen zum Weihnachtsbaum

Der Bürgerverein Krefeld-Ost schmückt die Tanne jedes Jahr. Jetzt soll der Baum in die Mitte des Hardenbergplatzes versetzt werden, den man aus sieben Richtungen anfahren kann.

Cracau. Es ist das 18. Mal, dass der Bürgerverein Krefeld-Ost seinen Weihnachtsbaum aufstellt. „Er wird jedes Jahr größer und schöner“, erzählt Manfred Grünwald, Vorsitzender des Vereins, stolz. Mit der schönsten Lichterkette der vergangenen Jahre erstrahlt die Tanne jeden Nachmittag ab 17 Uhr in weißem Licht am Hardenbergplatz.

Rechtzeitig zur Aufstellung des Baumes am ersten Samstag im Advent wurde auch dieses Jahr das Partyzelt neben der Tanne aufgebaut. Darin findet traditionell ein Fest für den Verein und die Nachbarn statt, bei dem das Zusammenkommen mit Glühwein und Schmalzbrot gefeiert wird.

Organisiert und finanziell unterstützt wird dies vor allem von der Familie Meurer und ihren Freunde. Der Erlös von diesen voradventlichen Abenden wird seit 17 Jahren für wohltätige Zwecke genutzt. Unter anderem dem Spielhaus „SpieDie“ an der Dießemer Straße oder einem Adventsessen für Obdachlose kommen diese Spenden zugute.

Dieses Jahr ist das jedoch anders: Das Geld wird in den neuen Weihnachtsbaum-Standort investiert. Dieses Jahr kamen bei der Zeltfeier knapp 450 Euro zusammen. „Für so viel Geld können unsere Freunde aus der Nachbarschaft gar keinen Glühwein trinken. Sie geben immer besonders große Spenden, da sie wissen, für welchen Zweck sie sind“, berichtet Käthe Meurer.

Käthe Meurer, stellv. Vorsitzende des Bürgervereins Krefeld-Ost

Zusammen mit Beträgen aus der Vereinskasse und einer voraussichtlich bald eintreffenden Großspende soll eine Summe von 2500 Euro zusammenkommen. Exakt so viel soll auch die Verlegung des Baums in die Mitte des Hardenbergplatzes kosten.

Die Kosten entstehen vor allem durch einen neu zu legenden Kabelanschluss zur Beleuchtung des Baumes. Der dafür notwendige Stromanschluss muss unter der Straße auf den Platz gelegt werden. Der Bürgerverein schaut der Verlegung des Baumes in die Platzmitte schon voller Vorfreude entgegen. „Wir sind überzeugt davon, dass der Tannenbaum dort genau richtig steht“, erläutert Käthe Meurer, während sie auf den Kreisverkehr zeigt. Die stellvertretende Vorsitzende des Bürgervereins Krefeld-Ost meint den Hardenbergplatz. Da dieser sieben Straßen vereinigt, wäre dies „der beste Standort, um ihn von allen Seiten bewundern zu können“.

Der Weihnachtsbaum soll die Verbundenheit der Nachbarschaft mit dem Bürgerverein symbolisieren. Diese wird jedes Jahr dann besonders deutlich, wenn viele Nachbarn und Mitglieder helfen, den Weihnachtsbaum aufzustellen und zu schmücken. „Die Zusammenarbeit ist ganz toll“, schwärmt Käthe Meurer.