1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: AfD macht ein Geheimnis aus Tagungsort

Krefeld : AfD macht ein Geheimnis aus Tagungsort

Die AfD Krefeld wirbt in sozialen Netzwerken für eine Veranstaltung am 19. April, zu der sie unter anderen Bundes-Vize Beatrix von Storch und NRW-Landessprecher Martin Renner nach Krefeld holen möchte.

Krefeld. Wohin, das will sie aber noch nicht verraten. Burkhard Schröder, Sprecher des Kreisverbands Krefeld: „Das geben wir zwei, drei Tage vorher bekannt.“ Blöd für die AfD: Die WZ hat aus voneinander unabhängigen Quellen erfahren, dass die AfD die Krefelder Rennbahn ins Auge gefasst hat. Was Schröder dann auch bestätigt. Aber: „Wir haben noch eine Alternative, dann nehmen wir jetzt wohl lieber die.“

Beatrix von Storch (Archivbild) wird bei der AfD in Krefeld als Rednerin erwartet.
Beatrix von Storch (Archivbild) wird bei der AfD in Krefeld als Rednerin erwartet. Foto: Judith Michaelis

Grund für die Geheimniskrämerei seien Sicherheitsbedenken. „Ich will keine Linksradikalen da haben, die mit Farbbeuteln werfen.“ Geplant sei ausdrücklich eine Veranstaltung für die Öffentlichkeit. In den nächsten Tagen soll eine AfD-Zeitung an Krefelder Haushalte verteilt werden.

Rennbahn-Pächter Volko Herdig bestätigt den Kontakt: „Wenn die kommen wollen, sollen sie kommen.“ Er geht aber auch davon aus, dass es eine andere Location wird.

Eigene Direktkandidaten hat die AfD für Krefeld seit Montag nicht mehr.