1. NRW
  2. Krefeld

Abzocke mit Wucherpreisen in Krefeld: Polizei bekommt viele Hinweise

Überteuerte Reinigungen : Abzocke in Krefeld: Polizei bekommt immer wieder Hinweise

Nach einem öffentlich gewordenen Fall in Krefeld bekommt die Polizei immer wieder Hinweise zu mutmaßlichen Betrügern. Die Abzocke werde auch mit Flyern beworben.

Mitte Mai hatte die Polizei sie erwischt: Für die Reinigung einer Garageneinfahrt verlangten vier Männer 400 Euro von einem Anwohner in Krefeld-Bockum - dabei hatte er die Arbeiten überhaupt nicht beauftragt. Von der Aktion überrumpelt bezahlte er. Ein Nachbar beobachtete den mutmaßlichen Betrug und verständigte die Polizei, die die Verdächtigen stellen konnte. So wird der Vorfall im Bericht der Polizei beschrieben.

Hinweise zu ähnlichen Fällen mit „betrügerischen Handwerkern“ würden - auch weil die Berichterstattung sensibilisiert habe - regelmäßig bei der Polizei eingehen. „Im Raum Krefeld werden die von Ihnen erwähnten Tätigkeiten immer angeboten oder auch mit Flyern beworben – konkrete Anzeigen wegen Straftaten liegen uns in letzter Zeit allerdings nicht vor“, teilte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion nun mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.

(pasch)