Nachtleben: Abriss von Königsburg beantragt

Nachtleben: Abriss von Königsburg beantragt

Auf dem Gelände der Kult-Disko sollen Parkplätze entstehen.

Krefeld. Das Ringen um die Königsburg geht weiter. Nachdem sich im vergangenen Jahr kein Käufer für die Kult-Disko finden ließ, soll das Gebäude jetzt abgerissen werden. Ein entsprechender Antrag wurde im Dezember gestellt. „Ein Abbruchantrag ist am 18. Dezember 2017 gestellt worden. Ein Bauantrag für 61 oberirdische Pkw-Stellplätze wurde am 14. Dezember 2017 eingereicht. Beide Anträge befinden sich zurzeit in der Bearbeitung“, sagt ein Stadtsprecher. Parkplätze statt Disko: Ist das endgültige Aus der Königsburg besiegelt? „Vielleicht“, erklärt Volko Herdick, dessen Familie als Mitglied der Königskind GmbH Anteile an der „Burg“ hält. „Es gibt weiterhin Interessenten für die Immobilie“, berichtet Herdick. Die Gesellschafter hätten sich dennoch zunächst auf das Parkplatz-Modell verständigt.

Am 26. August 2017 hatte die Königsburg mit einer Abschiedsparty ihrer Pforten mal wieder geschlossen. Seitdem suchen die Besitzer nach einem Käufer. Bislang gehandelte Investoren konnten nicht an Land gezogen werden. hoss