82-jährige Krefelderin vertreibt Einbrecher aus ihrem Haus in Fischeln

Einbruch in Einfamilienhaus : 82-jährige Krefelderin vertreibt Einbrecher

Als ein Unbekannter mit Brecheisen in der Hand bei ihr im Flur steht, zögert Seniorin nicht lang und brüllt ihn an.

Taff und couragiert hat eine 82-jährige Krefelderin reagiert, als am Montag gegen 12.30 Uhr ein Unbekannter in ihr Haus an der Oberbruchstraße Nähe Brockerweg eingebrochen ist. Zunächst hatte der Mann Sturm geklingelt an ihrer Tür. Da sie niemanden erwartete, öffnete sie aber nicht. Dann hörte sie, wie jemand gegen die Eingangstür trat und anschließend einen lauten Knall. Als sie in ihren Flur trat, stand ihr der Einbrecher mit einem Stemmeisen in der Hand gegenüber. Sie zog sich sofort hinter eine gläserne Schiebetür zurück und rief ihm resolut zu: „Verlassen Sie sofort mein Haus!“ Der Mann nickte, drehte sich um und verließ das Haus.

Aufmerksamer Nachbar sieht möglichen Einbrecher

Im Anschluss rief die Bewohnerin sofort die Polizei. Die konnte den Mann trotz genauer Täterbeschreibung nicht mehr aufspüren. Beschrieben wird er wie folgt: Etwa 1,65 Meter groß, gesetzte Figur, schwarze kurze Haare. Er trug eine dunkle Hose und eine tief dunkelblaue Jacke. Bei der Befragung der Nachbarn durch die Polizei erinnerte sich einer von ihnen, dass er etwa vier Wochen zuvor, bei einem Spaziergang mit seinem Hund, einen Mann vor dem Haus der Seniorin gesehen hatte, auf den die Täterbeschreibung zutrifft. Als er auf ihn zugehen wollte, ging der Unbekannte fort.
Wer hat ähnliche Beobachtungen gemacht, einige Wochen zuvor oder am Montag? Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter der Telefonnummer 634-0 oder per Mail hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung