1. NRW
  2. Krefeld

80-jährige Person stirbt in Krefeld nach Corona-Infektion

Lage im Überblick : 80-jährige Person stirbt in Krefeld nach Corona-Infektion

In Krefeld ist eine weitere Person nach einer Corona-Infektion gestorben. Sie war 80 Jahre alt und ungeimpft. Die Inzidenz sinkt unter 1000.

In Krefeld hat es einen weiteren Corona-Todesfall gegeben, teilte die Stadt mit. Der städtische Fachbereich Gesundheit meldete den 236. Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in Krefeld. Die Person verstarb im Alter von rund 80 Jahren im Krankenhaus, war ungeimpft und lebte zuvor im Heim. Über Vorerkrankungen ist nichts bekannt. 

Am 23. Februar gab es 366 neue Corona-Infektionen. Damit stieg die Zahl auf 39.702 Corona-Infektionen. Genesen sind inzwischen 35.556 Personen, 365 neu seit dem Vortag. Als aktuell infiziert gelten 3.910 Personen, ebenso viele wie am Vortag.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt nun bei 977,3 (Vortag 1041,2).

In Krefelder Krankenhäusern liegen aktuell 51 Personen aus Krefeld nach einer Corona-Infektion, fünf von ihnen auf der Intensivstation. Vier Personen müssen künstlich beatmet werden.

Insgesamt 60 Corona-Fälle sind von den Schulen gemeldet worden. Die Kitas melden 15 neu bekannt gewordene Infektionen.

(red)