1. NRW
  2. Krefeld

70 000 Euro für die Kultur

70 000 Euro für die Kultur

Die Stadt Krefeld erhält Zuwendungen für zwei Projekte vom Landschaftsverband Rheinland.

Der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland hat in seiner gestrigen Sitzung unter Leitung von Prof. Jürgen Rolle für das kommende Jahr die Förderung von rheinlandweit 107 kulturellen Projekten mit 4,9 Millionen Euro für die kommunale Familie beschlossen. Damit unterstützt der Landschaftsverband Rheinland (LVR) im Rahmen seiner Regionalen Kulturförderung die Vielfalt und Nachhaltigkeit des kulturellen Angebotes und Erbes im Rheinland.

Prof. Jürgen Rolle, Kulturausschuss

Auch die Stadt Krefeld erhält Zuwendungen in Höhe von 70 000 Euro für zwei Projekte. Dazu gehören die Studie und Recherche zu „Moderne Zeiten im Westen? Industriekultur und Konsumgeschichte Krefelds 1918 - 1933“ sowie die Ausstellung „Folklore und Avantgarde. Die Rezeption volkstümlicher Traditionen im Zeitalter der Moderne“.

„Der Landschaftsverband leistet mit seiner finanziellen Unterstützung gerne einen maßgeblichen Beitrag, das rheinische Kulturangebot mit seinen zahlreichen Projekten zu erhalten und auszubauen. Nicht zuletzt ist es die kulturelle Vielfalt, die unsere Region so lebendig, einzigartig und lebenswert macht“, betont Prof. Jürgen Rolle, Vorsitzender des Kulturausschusses.

Mit der Regionalen Kulturförderung werden sowohl Projekte der Mitgliedskörperschaften des LVR als auch eigene finanziell unterstützt, die die kulturelle Identität des Rheinlandes stärken. Dazu zählen zum Beispiel Maßnahmen des Denkmalschutzes, der Archäologie, der Heimatpflege, der Rheinischen Geschichte und Volkskunde, kulturelle Kooperationen, Veranstaltungen, Bildung und Vermittlung.