1. NRW
  2. Krefeld

56 Zöllner für ihre Fitness ausgezeichnet

56 Zöllner für ihre Fitness ausgezeichnet

Neuer Rekord beim Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

Fischeln. Dass Sport nicht an Attraktivität verloren hat, zeigt die Verleihung des Deutschen Sportabzeichens beim Hauptzollamt Krefeld. 56 Zöllnern konnte der Leiter Jörg Danschewitz-Ludwig die Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes überreichen. Ein neuer Rekord, wie Danschewitz-Ludwig bei der Laudatio zur Verleihung bemerkt, da nicht nur ein Teilnehmerrekord zu verzeichnen war, sondern die sportliche Leistungsfähigkeit mit 38 goldenen und 22 silbernen Abzeichen bestätigt werden konnte.

Spitzenreiter waren die Bediensteten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit mit 46 Sportlern der Standorte Krefeld und Mönchengladbach sowie elf Bedienstete der Kontrolleinheit Verkehrswege aus Nettetal-Kaldenkirchen. Zehn Zöllner des Hauptzollamtsstandortes Medienstraße in Krefeld, die nicht dem Vollzugsdienst angehören, haben das Sportabzeichen im Rahmen von Betriebssportgemeinschaften erworben und konnten mit Bestleistungen ebenfalls ausgezeichnet werden.

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes. Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Red