1. NRW
  2. Krefeld

500 000 Euro für Stadtwaldspielplatz

500 000 Euro für Stadtwaldspielplatz

Die Verwaltung bewilligt einen Zuschuss für die Sanierung. Das Ufer soll erneuert und neue Schaukeln aufgestellt werden.

Bockum. Viele Spielplätze in Krefeld befinden sich momentan in einem desolaten Zustand. Im Stadtwald soll sich dies in Kürze ändern. Der dortige Spielplatz ist, vor allem im Sommer, wohl der beliebteste der Stadt. Dennoch wünschen sich viele Besucher umfassende Änderungen.

Um diese Änderungen möglichst zielgruppengerecht umzusetzen, wurden zahlreiche Umfragen durchgeführt. Laut Heino Thies vom Fachbereich Grünflächen beziehen sich einige der Wünsche auf Kletterbereiche, Wasserspielmöglichkeiten, Raum für Bewegungsspiele und vor allem mehr Schutz vor Sonne.

Für den Spielplatz ist von der Stadtverwaltung ein Budget von 500 000 Euro bewilligt worden. Davon wurden bereits circa 18 000 Euro in die Planung investiert. In der Regelwerden für Spielplatzsanierungen übrigens um die 50 000 Euro veranschlagt, erklärt Thies die bedeutung des Stadtwald-Platzes.

Die Summe soll dazu verwendet werden, diverse Freizeitmöglichkeiten umzusetzen. Darunter eine Trampolinanlage, eine Schaukelmeile und die Erneuerung des Ufers. Um dem Wunsch nach Schatten nachzugehen, soll der Spielplatz weiter in das angrenzende Waldstück verlegt werden. Darunter soll die Größe aber nicht leiden. Außerdem ist angedacht, einen speziellen Jugendbereich einzurichten.

Dieser soll abseits gelegen sein, um sowohl die Ungestörtheit der Jugendlichen sowie der Anwohner zu garantieren. Des Weiteren ist geplant, einen Container aufzustellen, welcher Sportgeräte wie Basketbälle beinhaltet, die auf den Wiesen genutzt werden können. Nach einer sicheren und nachhaltigen Methode, um diese auszuleihen, wird bisher noch gesucht.

Arbeitsbeginn soll diesen Winter sein. Die feierliche Eröffnung ist für nächsten Sommer vorgesehen.