1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: 20 Kilo Döner als Beute - Einbrecher auf Drogen

Krefeld : 20 Kilo Döner als Beute - Einbrecher auf Drogen

Ein ungewöhnlicher Einbruch, ein 34-Jähriger hatte es nicht auf Schmuck oder Geld abgesehen. Erwischt wurde er trotzdem.

Krefeld. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat die Polizei einen 34-jährigen Mann festgenommen. Der 34-Jährige war zuvor in eine Dönerfabrik an der Dießemer Straße eingebrochen war.

Gegen 3.40 Uhr hebelte der Mann eine Tür des Fleischhandels auf. Im Inneren des Gebäudes brach er weitere Türen und Spinde auf. Zur seiner Beute gehörten unter anderem 20 Kilo Dönerfleisch, diverse Werkzeuge sowie Tee und Zucker.

Sein Fluchtfahrzeug war ein Fahrrad, das er mit der Beute belud. Mitarbeiter der Dönerfabrik überraschten den Mann dabei. Nach einem kurzen Gerangel konnte der Tatverdächtige zunächst fliehen, die Mitarbeiter nahmen aber die Verfolgung auf und schafften es denn Mann bis zum Eintreffen der alamierten Polizei festzuhalten.

Der Mann wurde von der Polizei festgenommen, er stand unter Drogen. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen, außerdem erwartet ihn eine Strafanzeige. Die Ermittlungen, auch hinsichtlich eines möglichen Haftbefehls, dauern an.