1. NRW
  2. Krefeld

19-jähriger Krefelder in Neuseeland vermisst

19-jähriger Krefelder in Neuseeland vermisst

Ein 19-jähriger Krefelder wird seit mehreren Tagen in Neuseeland vermisst. Suchtrupps fanden am Wochenende den Rucksack des Mannes in den neuseeländischen Alpen, einer Hochgebirgsregion im Norden der Südinsel.

Wellington/Krefeld. Ein 19-jähriger Rucksacktourist aus Krefeld wird seit einer Woche in Neuseeland vermisst. Christian Prehn aus Bockum befand sich im voralpinen Gebiet des Nelson Lakes Nationalpark und ist zuletzt am 25. Februar gesehen worden. Am Freitag wurde sein mit einem Krefeld-Pinguine-Aufnäher versehener Rucksack gefunden. Von Christian, der im Sommer am Gymnasium Fabritianum sein Abitur bestanden hat, fehlt jede Spur. Er war im Oktober nach Neuseeland gereist, um das Land ein Jahr lang zu erkunden. Erst im September hatte die WZ über den Saxophonisten und dessen erfolgreiche Musikerlaufbahn berichtet. Da stand ihm eine Konzertreise nach Portugal mit dem Quartett Multiphonic bevor.

Die Polizei in Neuseeland setzte bereits Suchhunde und Hubschrauber ein. Wegen Schneefalls und sich verschlechternder Wetterbedingungen stellten die Rettungskräfte die Suche am Montag vorübergehend ein. Bislang seien in dem Gebiet keine weiteren Spuren des 19-Jährigen gefunden worden, berichtet die Nachrichtenseite "Wellington Scoop".

Nach Polizeiangaben besteht "große Sorge" über das Wohlbefinden des Vermissten. Schneetreiben, starker Wind und Temperaturen bis zu Minus zehn Grad erschweren den Rettern die Suche. Man sei hoffnungsvoll, die Suche bald wieder aufnehmen zu können, so die Polizei. dpa/tsn/bra

Mehr lesen Sie in der Dienstagsausgabe der WZ in der Rubrik "Aus aller Welt".