1. NRW
  2. Krefeld

170 Aussteller bei der Gartenwelt

170 Aussteller bei der Gartenwelt

Zum 15. Mal lockt die Messe mit Pflanzen, Dekoration, Möbeln, Kunsthandwerk und mehr. Bis zu 15 000 Besucher werden vom 13. bis 15. April an der Rennbahn erwartet.

Krefeld. Frühlingshafte 15 Grad und etwas Grün in der Natur wünscht sich der Veranstalter der 15. Krefelder Gartenwelt, die vom 13. bis 15. April läuft. „Zum Glück in diesem Jahr etwas später“, sagt Reno Müller mit Blick auf den beharrlichen Winter. Zwischen 7000 und 15 000 Besucher kommen in der Regel zur Krefelder Gartenwelt. „Das hängt ganz von Petrus ab“, sagt Reno Müller über die Gäste, von denen jeder 500. ein kleines Geschenk erhalten wird.

Im stilvollen Ambiente der Krefelder Galopprennbahn werde sich die längst etablierte Gartenwelt wieder von ihrer schönsten Seite zeigen. Mehr als 170 Aussteller präsentieren alles, was das Gärtnerherz begehrt. Ein breites Repertoire an Blumen und Pflanzen, Dekoration, Gartenmöbel, Kunsthandwerk, Schmuck und Mode erwartet die Gartenliebhaber. Mit den angebotenen Produkten und der Beratung von Fachleuten können Hobbygärtner dann gleich Garten, Terrasse oder Balkon für die neue Saison auf Vordermann bringen.

Um es sich, wenn alles fertig ist, dann gemütlich zu machen, locken wetterfeste Outdoormöbel in vielen Stilrichtungen und Materialien von Holz bis Stahl. Der letzte Schrei seien Gartenmöbel in moderner Beton-Optik, sagt Müller, „natürlich sind sie wesentlicher leichter“. Um noch mehr fürs Auge zu haben, gibt Outdoor-Kunst jedem Garten einen individuellen Touch. Die Gartenwelt bietet eine Auswahl von getöpferter Keramik über Stahlskulpturen und Glas bis zu klassischen Dekosteckern.

Auch die Grillsaison wirft ihre Schatten voraus. Grillmodelle aller Art bereiten darauf vor. Die passenden Rezepte werden gleich mitgeliefert. Und für die entsprechenden gemütlichen Abende verlängern Gartenfackeln die gemütliche Runde in die Nacht hinein. Neue Outdoorfackeln können mit alten Kerzenresten „gefüttert“ werden und brennen bis zu 300 Stunden.

Das Thema Gartengeräte für einen schönen Rasen nimmt auf der Gartenwelt vom Mäher bis zur Schere einen wichtigen Platz ein.

Wer sich auch für andere Gärten als seinen eigenen interessiert und wen es in die Ferne zieht, der kann sich über Gartenreisen informieren. Dabei muss es nicht immer auf den Pfaden von Rosamunde Pilcher England sein. In vielen Ländern kann man Blicke in fremde Gärten werfen.

Ihren Horizont erweitern können die Besucher auch schon bei der Krefelder Gartenwelt — es gibt ein vielfältiges Rahmenprogramm für die ganze Familie. Dazu gehören nicht nur Walking-Acts und Live-Musik, Lernwillige können an einem floralen Seminar teilnehmen, einem Vortrag über Greifvögel lauschen oder sich beim Imkerverein über die Bienenzucht schlau machen.

Das Schlüpfen flauschiger Küken fasziniert sicher nicht nur Kinder. Deshalb ist der Krefelder Geflügelzuchtverein mit seiner Schaubrutstation für alle Besucher der Gartenwelt eine Attraktion. Die jüngsten Besucher können sich außerdem auf die Mimikfigur „Jochen, der kleine fahrende Elefant“, freuen. Wie man moderne Glaskunst ganz einfach selbst macht, erfahren ältere Kinder beim ungefährlichen Glasschmelzen in einer Kreativwerkstatt.