Polizei fasst Gruppe 15-Jähriger in Krefeld mit Messer bedroht und beraubt

Krefeld · In Krefeld-Uerdingen ist ein 15-Jähriger bedroht und beraubt worden. Der mutmaßliche Täter war der Polizei bekannt.

15-Jähriger in Krefeld mit Messer bedroht und beraubt​
Foto: dpa/Fabian Strauch

In Krefeld ist ein 15-Jähriger mit einem Messer bedroht und überfallen worden. Die Polizei konnte fünf Verdächtige fassen. Nach den Angaben der Polizei war der Jugendliche am Donnerstagnachmittag auf dem Weg zur Haltestelle "Augustastraße" in Uerdingen, als er auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine fünfköpfige Gruppe bemerkte und wenige Meter weiter von einer der männlichen Personen angesprochen und mit einem Messer bedroht wurde. Der junge Mann forderte ihn auf, seine Umhängetasche auszuhändigen. Der 15-Jährige übergab die Tasche, konnte den Inhalt aber behalten. Die Eltern des Jungen informierten schließlich die Polizei, die vier Tatverdächtige in einem nahe gelegenen Park fassen konnte, einen auf der Flucht von dort. Der Hauptverdächtige sei 20 Jahre alt und wurde per Haftbefehl gesucht und einer JVA überstellt.

Ob und wie die weiteren Gefassten (ein 19- und ein 17-Jähriger sowie zwei 15-Jährige) mit der Tat zu tun hatten, sollen weitere Ermittlungen ergeben. Sie wurden vorerst wieder entlassen. Gegen alle fünf wurde ein Strafverfahren eingeleitet, teilte die Polizei weiter mit.

(wz)