1. NRW

Krefeld bekommt ein 5G-Netz

Die Telekom treibt den neuen Mobilfunkstandard voran. Das sind die Auswirkungen für Kunden. : Krefeld bekommt ein 5G-Netz

Ultraschnelles mobiles Internet soll die fünfte Generation des Mobilfunks, 5G, bringen. Derzeit bemühen sich die Mobilfunkanbieter daher, den neuen Standard bei ihren Kunden zu etablieren. Als erstes weist nun die Telekom auf ihrer Netzkarte 5G für Krefeld aus.

45 Mobilfunkstandorte in der Stadt hat das Unternehmen mit der neuen Technik ausgestattet. Nutzer können damit große Datenmengen sehr schnell übertragen. Ein kompletter Spielfilm soll sich binnen Sekunden aufs Handy laden lassen. Besonders wichtig soll 5G zudem für die Wirtschaft werden. So könnte die Industrie mit dem schnelleren Internet ihre Maschinen vernetzen und ihre Logistik effizienter gestalten.

In Krefeld deckt die Telekom nun schon große Teile des Stadtgebiets mit 5G ab. Größere Flächen, die noch nicht versorgt sind, sind etwa in Fischeln, Forstwald, Hüls und rund um den Stadtwald. Eine recht breite Abdeckung gibt es bereits in der Innenstadt, in Uerdingen, in Bockum und rund um den Chemiepark. Um schnell voran zu kommen, setzt der Konzern auf sein bestehendes Netz und macht bereits existierende Antennen für die neue Technik fit. Der komplette, flächendeckende Ausbau des Netzes wird wohl noch Jahre dauern. Auch ältere Mobilfunkstandards werden also momentan weiterhin bedient.

Dass die Telekom 5G nach Krefeld bringt, bedeutet zunächst nur, dass das neue Netz potenziell verfügbar ist. Nicht jeder Smartphone-Nutzer profitiert automatisch.  Notwendig ist ein Handy, das für die neue Technik taugt. Bislang haben nur wenige Menschen die passenden Geräte. Zudem benötigen Krefelder, die nun 5G nutzen wollen, einen entsprechenden Vertrag bei der Telekom. Der geeignete Handytarif ist oft teurer als die Angebote, um die bisherigen Standards zu nutzen.

Wer erfahren möchte, ob 5G bei sich zu Hause oder auf der Arbeit verfügbar ist, wird auf Online-Karten zum Netzausbau der Mobilfunkanbieter fündig. Kunden der Telekom können sich informieren unter:

telekom.de/netzausbau