1. NRW

Kinderimpfungen gegen Corona in NRW starten nächste Woche

Schutz in der Pandemie : Kinderimpfungen gegen Corona in NRW starten nächste Woche

Die Impfungen von Kindern starten bald in NRW. Genutzt wird nur ein bestimmter Impfstoff. Ansprechpartner gibt es unterschiedliche.

Die Corona-Impfungen von Kindern zwischen fünf und elf Jahren starten in Nordrhein-Westfalen im Laufe der kommenden Woche. Das teilte das NRW-Gesundheitsministerium nun mit. Der Schwerpunkt liege dabei bei den Praxen der Kinder- und Jugendmedizinerinnen und -mediziner, ergänzend bei Hausärzten.

Zusätzlich werden nach den Angaben die Kreise und Städte "spezielle Angebote für die Impfung der Fünf- bis Elfjährigen schaffen". Diese Angebote sollen am Freitag, den 17. Dezember starten.

„Es ist eine sehr gute Nachricht, dass wir jetzt auch für Kinder von fünf bis elf Jahren eine Impfung anbieten und damit auch sie bestmöglich vor einer Corona-Infektion schützen können. Die Coronaschutzimpfung sei für viele Eltern ein sensibles Thema. Es werde daher „auch in den kommunalen Impfstellen ausreichend Beratungsmöglichkeiten durch Ärztinnen und Ärzte geben. Wichtig ist aber auch, dass wir Erwachsenen als gutes Vorbild vorangehen und uns ebenfalls um unseren Impfschutz – ob Erstimpfung oder Booster – kümmern”, wird Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann in der Mitteilung zitiert.

Die Kinder sollen im Abstand von drei Wochen die zweite Impfung erhalten. Booster-Impfungen seien für unter 18-Jährige hingegen derzeit nicht vorgesehen. Für die Kinderimpfungen werde ausschließlich Biontech-Kinderimpfstoff genutzt. Der Impfung der Kinder müssen die Sorgeberechtigten einwilligen.

Eltern, die ihre Kinder impfen lassen möchten, können sich entweder an niedergelassene Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte wenden oder kommunale Impfangebote nutzen. Bei kommunalen Impfstellen sollen laut den Angaben „mindestens die Hälfte der Kinderimpfungen mit Termin vergeben“ werden.