1. NRW

Am Freitag kommt Tabellenführer Hannover: KEV verliert nach 4:3-Führung mit 4:6

Am Freitag kommt Tabellenführer Hannover : KEV verliert nach 4:3-Führung mit 4:6

Das Eishockey-Oberligaspiel der U 23 des KEV bei Dauermeister Tilburg Trappers hätte auch anders als 4:6 (3:2, 1:1, 0:3) ausgehen können, denn der KEV hatte bis zur 46. Minute mit 4:3 vorne gelegen. Überraschend deshalb, weil die Niederländer drückend überlegen waren, und das Team von KEV-Trainer Elmar Schmitz nur wenig Entfaltunsspielraum hatte.

Mannschaftskapitän Adrian Grygiel hatte nach sechs Minuten den Anfang gemacht, nach 16 Minuten Jakub Prokurat das 2:1 erzielt und auch noch in der 20. Minute mit seinem zweiten Treffer für das 3:2 gesorgt. Als dann Maciek Rutkowski auf 4:2 (37.) erhöhte, steigerten die Tilburger ihre Schlagzahl und den Druck. Die Kräfte schwanden beim KEV, die Zuoordnungen beim Ansturm der Tilburger stimmten nicht mehr – und die Brabanter schossen daher noch drei Tore, das letzte vier Minuten vor Schluss in Unterzahl durch den ehemaligen Pinguine-Stürmer Diego Hofland, als sich der KEV gerade in Überzahl nochmals aufgemacht hatte, um wenigstens einen Punkt aus Tilburg mitzubringen.

Schmitz sagte sichtlich enttäuscht: „Die Vorentscheidung gegen uns fiel mit dem dritten Treffer der Tilburger kurz vor Ende des zweiten Drittels. Bis dahin haben es meine Jungs wirklich sehr gut gemacht.“ In der Tabelle bleibt der KEV auf dem zehnten Rang (1,06 Quotient), der zur Play-off-Teilnahme berechtigt. Doch Herford (1,0) und Rostock (0,97) kommen im Kampf um Platz zehn dem KEV immer näher. Am kommenden Freitag spielt die U 23 um 19.30 Uhr in der Rheinlandhalle gegen den Tabellenführer Hannover Scorpions, bevor es dann am Sonntag nach Erfurt geht. B.F