Jugendliche verprügeln Bademeister in Freibad in Solingen

Jugendliche verprügeln Bademeister in Freibad in Solingen

Wie das Presseamt der Stadt Solingen am Samstag mitgeteilt hat, ist am Freitag ein Mitarbeiter des Heidebades von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und verletzt worden. Aufgrund der Situation sei der sichere Badebetrieb nicht mehr zu gewährleisten gewesen.

Daher sei das Bad rund 1 1/2 Stunden vor dem regulären Ende der Öffnungszeiten geschlossen worden.

Laut Pressemitteilung sollen die mutmaßlichen Täter bereits im Laufe des Freitag im Heidebad aufgefallen sein. Mehrmals habe das Personal die kleine Gruppe von Jugendlichen darauf hingewiesen, dass das laute Abspielen von Musik aus einer Lautsprecherbox am Beckenrand nicht erlaubt sei und die anderen Badegäste stören würde. Die Jugendlichen sollen der Aufforderung zunächst nachgekommen sein. Am Nachmittag sollen sich dann mehrere Gäste beim Personal über unangemessenes Verhalten und laute Musik beschwert haben.

Als daraufhin ein Schwimmmeister die Jugendlichen erneut ansprach, sollen sie ihn angegriffen haben. Mehrmals schlugen sie laut Pressemitteilung auf ihn ein und fügten dem Mann eine blutende Platzwunde am Kopf zu.

Wie Olsen-Buchkremer berichtet, traf Polizei die mutmaßlichen Täter noch im Heidebad an und stellte ihre Personalien fest. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung