1. NRW

Joey Müller wechselt vom Wuppertaler SV zu Schalke 04

Fußball Regionalliga : Joey Müller wechselt vom Wuppertaler SV zu Schalke 04

Der Fußball-Regionalligist hätte den 20-Jährigen gern gehalten. Doch der wechselt zur neuen Saison zum Gelsenkirchener Bundesliganachwuchs und Liga-Konkurrenten.

Beim 2:4 des Wuppertaler SV bei Fortuna Düsseldorf am Freitagabend fehlte Joey Müller wegen seiner 5. Gelben Karte. An das Fehlen des 20-Jährigen wird sich der WSV in der kommenden Saison gewöhnen müssen. Fast zeitgleich vermeldete die U 23 von Schalke 04, Regionalliga-Konkurrent des WSV, Müller als Zugang für die neue Saison.

„Joey ist ein Verlust für uns, weil er ein guter U23-Spieler ist und eine gute Performance geliefert hat. Wir hätten ihn gerne gehalten, aber gegen Schalke hatten wir keine Chance. Wir schätzen seine Art und sein Engagement - er ist ein guter Junge und ein ehrlicher Arbeiter. Es tut auch ein bisschen weh, dass Joey uns verlässt“, so der sportlicher Leiter, des WSV, Stephan Küsters.

Müller, der im Mittelfeld und in der Viererkette vielseitig verwendbar ist, war für zwei Jahre von Bielefeld an den WSV ausgeliehen, hat bei der Arminia einen Drei-Jahres-Vertrag. Beim WSV war Müller sofort zum Stammspieler geworden, hat in der ersten Saison bei zwei Einsätzen zwei Tore erzielt, genau wie bisher in dieser Saison, in der er bisher 29 Regionalliga-Spiele absolviert hat. Beim Training am Samstag war auch Müller wieder dabei. Am Sonntag hat die Mannschaft frei, ehe die direkte Vorbereitung auf das Top-Heimspiel gegen Rot-Weiß Essen (Samstag, 8. Mai, 14 Uhr) beginnt.