Kultur Japan-Tag in Düsseldorf mit Samurais und Olympia-Feuerwerk

Düsseldorf · Für Japan-Fans ist es einer der wichtigsten Tage im Jahr: Am 1. Juni können sie in Düsseldorf zum alljährlichen Japan-Tag wieder tief in die fernöstliche Welt eintauchen.

Eine Cosplayerin zeigt beim Japan-Tag 2023 ihr Kostüm.

Eine Cosplayerin zeigt beim Japan-Tag 2023 ihr Kostüm.

Foto: Henning Kaiser/dpa

Cosplay, Samurai-Heerlager, Kyudo-Bogenschießen, Karaoke und ein spektakuläres Feuerwerk: Am 1. Juni steht Düsseldorf wieder ganz im Zeichen Japans. Zum traditionellen Japan-Tag sind entlang der Rheinuferpromenade Tanz-Performances, Musikgruppen, Kampfkünste und an rund 90 Ständen fernöstliche Kultur und Kulinarik zu erleben. Ein Highlight werde der abendliche Auftritt der japanischen Singer-Songwriterin Higuchi Ai auf dem Burgplatz sein, teilten die Veranstalter am Dienstag mit.

Höhepunkt und Abschluss des Japan-Tags ist am Abend das 25-minütige Großfeuerwerk. Es steht dieses Jahr unter dem Motto „Goldmedaillen und Goldregen über Düsseldorf: Olympischer Glanz von Tokio bis Paris“. Traditionell eröffnet wird der Kulturtag mit dem Anschlagen eines Sake-Fasses. Vergangenes Jahr kamen zum 20. Japan-Tag rund 650 000 Menschen nach Düsseldorf. Viele junge Menschen reisen in fantasievollen Kostümen, etwa als fernöstliche Comic-Helden, in die NRW-Landeshauptstadt,

Bereits am 27. Mai findet der Wirtschaftstag Japan statt. Mehr als 650 japanische Unternehmen machten Nordrhein-Westfalen zum Japan-Standort Nummer eins in Kontinentaleuropa, sagte Wirtschaftsministerin Mona Neubaur (Grüne). Allein in Düsseldorf leben rund 8300 Japaner und fast 15.000 in NRW.

© dpa-infocom, dpa:240521-99-111328/3

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort