1. NRW

Inzidenzwert in NRW wieder leicht gestiegen

Corona-Neuinfektionen : Inzidenzwert in NRW wieder leicht gestiegen

Der Inzidenzwert ist in NRW wieder leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut wies am Montagmorgen 56,6 Neuinfektionen aus.

Die wichtige Sieben-Tage-Kennziffer für Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) wies am Montagmorgen 56,6 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen aus. Am Vortag hatte dieser Richtwert 54,1 betragen. Tendenziell geht die 7-Tage-Inzidenz aber zurück. Am Montag vor einer Woche hatte er laut RKI bei 72,4 gelegen.

Unter dem Inzidenzwert von 35 liegen fünf Städte und Kreise in Nordrhein-Westfalen. Am besten sah die Corona-Lage in NRW den Angaben (Datenstand: 15.02.2021, 00:00 Uhr) zufolge in Münster mit 15,9 aus. Den höchsten Wert gab es in Solingen mit 112,4. Bund und Länder hatten sich auf einen Inzidenzwert von 35 als Orientierung für mögliche Lockerungen verständigt.

Die Gesundheitsämter in Nordrhein-Westfalen haben dem RKI binnen eines Tages 1028 Neuinfektionen und 22 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Montags sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

(dpa)