Champions League Hummels vor Finale: Nicht kleiner fühlen, als man ist

Dortmund · Mit großen Endspielen hat Mats Hummels Erfahrung. Seinen jüngeren BVB-Mitspielern kann er vor dem Finale der Champions League Tipps geben. Aus seiner Sicht gibt es nur ein größeres Spiel.

Dortmunds Mats Hummels reagiert nach dem Spiel.

Dortmunds Mats Hummels reagiert nach dem Spiel.

Foto: Robert Michael/dpa

Aus Sicht von BVB-Routinier Mats Hummels erfordert das Champions-League-Finale auch mental eine besondere Vorbereitung. „Die Bedeutung ist so groß, dass man sich darauf vorbereiten muss. Es kann überwältigend sein. Man muss aufpassen, dass man sich dadurch nicht kleiner fühlt, als man ist“, sagte der 35-Jährige in einem vom Verein am Freitag veröffentlichten Interview. Der BVB trifft am 1. Juni im Endspiel in London auf Real Madrid.

Auf die Frage, was er jüngeren Spielern mitgeben könne, die noch nie in einem solchen Endspiel gestanden haben, sagte Hummels zudem: „Eins kann man auf jeden Fall sagen: Man kann die Emotionen, die kommen werden, nicht vorhersehen. Es ist das zweitgrößte Spiel der Welt. Das größte Spiel ist das Finale der Weltmeisterschaft, das zweitgrößte ist das Finale der Champions League.“

Hummels stand 2013 mit dem BVB im Königsklassen-Endspiel gegen den FC Bayern (1:2) und wurde 2014 mit Deutschland in Brasilien Weltmeister. „Normalerweise bin ich jemand, der sich auf dem Platz voll und ganz auf sein Spiel konzentriert, unabhängig von der Bedeutung oder dem Moment. Aber vor und während der beiden Spiele war das Gefühl ganz anders“, sagte er.

© dpa-infocom, dpa:240524-99-149584/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Grafiker und Graffiti-Künstler Marko Leckzut machte
Wimmelbild am Wupperstollen geplant
Künstler Marco Leckzut möchte Beyenburg ein Denkmal der anderen Art setzen – Kosten: etwa 20 000 EuroWimmelbild am Wupperstollen geplant