1. NRW

Holzheim punktet endlich mal dreifach, Kapellens Serie reißt.

Fußball : HSG freut sich über den ersten dreifachen Punktgewinn der Saison

Fußball-Landesligist Holzheimer SG gewinnt 1:0 gegen Giesenkirchen. Der SC Kapellen unterliegt im Topspiel Teutonia St. Tönis mit 2:4.

Zwei Serien gingen am Sonntag in der Fußball-Landesliga zu Ende: Kapellen verließ beim 2:4 gegen Teutonia St. Tönis den Platz nach vier Liga-Siegen hintereinander mal wieder als Verlierer, Holzheim punktete nach drei Niederlagen in Folge beim 1:0 gegen den DJK/ VfL Giesenkirchen dreifach.

Bei scheußlichem Wetter hatte Kapellen im Spitzenspiel zuerst Spaß, als Marc Paul aus 16 Metern traf (9.). Doch der in Abwesenheit des rotgesperrten Goalgetters Burhan Sahin für die Torproduktion zuständige Albaner Ndrin Maloku glich aus (16.). Allerdings schlug der SCK mit dem 2:1 (19.) durch Alexander Hauptmann zurück und war bis zum Seitenwechsel näher an einem weiteren Erfolgserlebnis dran als die Teutonia. Die setzte indes den nächsten Treffer, egalisierte nur drei Minuten nach Wiederbeginn durch Maloku. Jetzt waren die vom Ex-Profi Bekim Kastrati trainierten Gäste richtig drin in der Partie, folgerichtig sorgte Brian Dollen mit dem 3:2 (55.) für die erste Führung des Verfolgers. Kapellen antwortete mit wütenden Attacken. Der Lohn blieb aber aus. Mit dem 4:2 (89.) machte Malik Cakmakci für St. Tönis spät alles klar. Freude und Erleichterung dagegen in Holzheim. Mit dem zweiten Heimsieg verkürzte die HSG den Rückstand auf die am Ende rettenden Plätze wieder auf zwei Punkte. Und das gehe unter Strich auch in Ordnung so, befand Trainer Guido van Schewick. Der erlösende Treffer in der 83. Minute entsprang einer Gemeinschaftsarbeit von Leon Borkowski und Maurice Girke, die den wie Borkowski eingewechselten Torschützen Bozidar Mestrovic mustergültig in Szene setzten. „Ein wunderschöner Angriff“, schwärmte Guido van Schewick.

Der TSV Meerbusch verpasste in der Fußball-Oberliga den möglichen Sprung auf Platz zwei durch eine 0:1-Niederlage beim 1. FC Monheim. Fünf Spiele in Folge hatte die Mannschaft von Trainer Toni Molina nicht verloren, im Rheinstadion riss nun die Serie, weil in einem völlig ausgeglichenen Spiel das Glück fehlte. Julian Meier erzielte den Siegtreffer.

Die Reserve des TSV musste sich in der Landesliga beim 1:1 gegen den PSV Wesel-Lackhausen mit einem Remis begnügen. In der Tabelle stehen die Blau-Gelben weiterhin auf Rang sieben.